Meldungen von 21.05.2020 bis 27.05.2020

Stand: 28.05.2020 / 25 neue Meldungen


21.05.2020 – 07:17

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel vom 21.05.2020 für den Bereich Salzgitter
Salzgitter (ots)

Körperverletzung Mittwoch, 20.05.20, 18:15 Uhr 38226 Salzgitter, Albert-Schweitzer-Straße

Am frühen Mittwochabend kam es zu heftigen Streitigkeiten und infolge dessen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern an einem Imbiss in der Albert-Schweitzer-Straße. Ein ehemaliger, 23-jähriger Angestellter des Imbisses war dort erschienen, um angeblich ausstehende Lohnzahlungen zu fordern. Dies führte zunächst zu Streitigkeiten mit dem Inhaber des Imbisses. Als der Mann schließlich aus dem Laden verwiesen werden sollte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen ihm und einem weiteren Angestellten (22 Jahre, aus Salzgitter). Durch die Auseinandersetzung wurden beide Männer leicht verletzt. Der Streitverursacher erhielt schließlich einen Platzverweis. Auf die beiden Männer kommt nun jeweils ein Strafverfahren wegen Körperverletzung zu.

Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Radfahrerin Mittwoch, 20.05.20, 16:44 Uhr 38228 Salzgitter, Kurt-Schumacher-Ring

Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Radfahrerin kam es am Mittwochnachmittag im Bereich Salzgitter-Fredenberg. Ein 48-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter hatte seinen Pkw im Kurt-Schumacher-Ring im Bereich einer leichten Rechtskurve am Fahrbahnrand geparkt. Als er zum Aussteigen die Fahrertür öffnete, übersah er eine 56-jähriger Fahrradfahrerin, die den Kurt-Schumacher-Ring befuhr und gerade das Fahrzeug des Mannes passierte. Die Radfahrerin kollidierte mit der geöffneten Fahrzeugtür und stürzte auf den Asphalt. Sie zog sich hierdurch schwere Kopfverletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Klinikum eingeliefert. Eine Lebensgefahr bestand jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt.



22.05.2020 – 08:50

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 22.05.2020 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Täter entwendeten ein Mofa.

Salzgitter, Bad, Veronikastraße, 14.05.2020, 11:00 Uhr-21.05.2020, 10:00 Uhr. Unbekannte Täter entwendeten aus einem verschlossenen Kellerraum eines Wohnhauses ein braunes Zündapp-Mofa und verursachten hierdurch einen Schaden von ca. 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Salzgitter-Bad unter 05341/825-0.

Täter brachen in eine Gartenlaube ein.

Salzgitter, Bad, Dieselstraße, 20.05.2020, 23:00 Uhr-21.05.2020, 10:45 Uhr. Die unbekannten Täter verschafften sich unter Gewaltanwendung einen widerrechtlichen Zugang in eine Gartenlaube und entwendeten im weiteren Tatverlauf u.a. ein elektronisches Gerät. Es entstand ein Schaden in Höhe von 450 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Salzgitter-Bad unter 05341/825-0.



22.05.2020 – 09:29

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 22.05.2020
Peine (ots)

Betrunkener Radfahrer von Polizei gestoppt

Am Donnerstag, um 23:00 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung in der Schützenstraße in Peine einen 19-jährigen Peiner. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Zudem konnte bei dem Peiner Betäubungsmittel aufgefunden werden. Dem 19-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurden außerdem mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall

Am Donnerstag, um 06:40 Uhr, ereignete sich auf der L412 zwischen Sievershausen und Vöhrum ein Verkehrsunfall. Eine 25-Jährige aus Harsum wollte mit ihrem PKW von Sievershausen kommend nach links in Richtung Röhrse abbiegen. Aus bislang unbekannten Gründen übersah sie den entgegenkommenden PKW eines 56-jährigen Peiners, welcher die L 412 von Vöhrum in Richtung Sievershausen befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden PKW, wodurch der Peiner leicht verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro.



22.05.2020 – 14:09

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 22.05.2020 für den Bereich Peine.
Salzgitter (ots)

Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Braunschweig und der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel.

Polizei ermittelt wegen Schutzgelderpressung.

Vechelde, Kollwitzstraße, 03.05.2020, 06.00 Uhr-13.05.2020, 18:00 Uhr.

Im Verlaufe einer Anzeigenerstattung wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein 52-jähriger Mann offensichtlich der Geschädigte einer Schutzgelderpressung geworden war. Hiernach soll er Männer kennen gelernt haben, die offensichtlich Schutzgeld von ihm verlangt haben sollen, damit ihm nichts passieren würde. Der Geschädigte soll bereits mehrere tausend Euro an die Täter bezahlt haben.

Bei den noch am 13.05.2020 durchgeführten Ermittlungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die vermeintlichen Täter mit Einverständnis des Opfers vorübergehend in dessen Wohnung wohnten.

Weitere Ermittlungen ergaben zudem, dass bei einem der Täter offensichtlich eine Schusswaffe gesehen wurde.

Auf Grund der von der Staatsanwaltschaft Braunschweig angeordneten Wohnungsdurchsuchung durchsuchten Beamte der Polizei das Wohnhaus. Hierbei wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) Niedersachsen eingesetzt.

Drei Tatverdächtige im Alter von 24, 31 und 46 Jahren konnten im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen angetroffen und festgenommen werden. Im Anschluss an durchgeführte Vernehmungen mussten alle Beschuldigten entlassen werden, da der für eine Untersuchungshaft erforderliche hinreichende Tatverdacht nicht vorlag.

Die entsprechende Tatwaffe konnte im Rahmen der Durchsuchung nicht aufgefunden werden.

Weitere Ermittlungen sind derzeit noch anstehend.



23.05.2020 – 06:11

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 23. Mai 2020:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Fahren ohne gültigen Versicherungsschutz

Freitag, 22.05.2020, 19:45 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Straße Am Seeligerpark fiel den eingesetzten Polizeibeamten auf, dass ein 36-jähriger männlicher Fahrzeugführer einen Pkw ohne gültigen Versicherungsschutz im öffentlichen Verkehrsraum führte. Der Pkw wurde entstempelt, die Fahrzeugschlüssel sichergestellt sowie ein Strafverfahren gegen den Beschuldigten eingeleitet.

Wolfenbüttel: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Donnerstag, 21.05.2020, 18:00 Uhr bis 22.05.2020, 16:14 Uhr

Im Tatzeitraum beschädigte ein unbekannter Kraftfahrzeugführer ein Verkehrszeichen sowie einen Gartenzaun an der Einmündung Halberstädter Str. / Feuerbachstr., anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Der Sachschaden wird auf ca. 300,- geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte unter 05331/933-0.



23.05.2020 – 08:01

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad vom 23.05.2020
Salzgitter (ots)

Versuchter Enkeltrick

Am Freitag gegen 13.00 Uhr gab sich eine weibliche Person am Telefon als Enkelin eines Ehepaares aus dem Landkreis Wolfenbüttel aus und gab an, dringend 15000 Euro für den Kauf einer Wohnung zu benötigen. Die Geschädigten erkannten den Betrug, und es kam zu keiner Geldübergabe. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen versuchten Betruges ein.

Farbschmierereien an der Kniestedter Kirche

Wie der Polizei erst jetzt mitgeteilt wurde, kam es bereits am vergangenen Wochenende zu Farbschmierereien am Mauerwerk und aufgestellten Metallstelen der Kniestedter Kirche in Salzgitter-Bad. Mit schwarzer Farbe wurden verschiedene Schriftzüge und sogenannte Pentagramme aufgebracht. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Am Freitag um 22.40 Uhr wurden in der Straße Zum Schäferstuhl in Salzgitter-Gitter die Insassen eines Pkw wegen des bestehenden Durchfahrtverbots von der Polizei kontrolliert. Dabei wurden bei einem 20-jährigen Mitfahrer des Fahrzeuges diverse Utensilien gefunden, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen. Die Gegenstände wurden sichergestellt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.



23.05.2020 – 12:33

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 23.05.2020
Peine (ots)

Verkehrsunfallflucht

Am Freitag, zwischen 17:30 Uhr und 18:15 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ein-oder Ausparken einen auf dem Lidl-Parkplatz in der Braunschweiger Straße in Peine abgestellten Jeep Renegade. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, flüchtete der Fahrer vom Unfallort.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.

Ausweichmanöver endet am Straßenbaum

Am frühen Samstagmorgen, gegen 01:30 Uhr, kam es auf der Broistedter Straße kurz vorm Ortseingang Broistedt zu einem Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger aus Lengede kam mit seinem BMW nach links von der Fahrbahn ab, als er versuchte einem Tier auszuweichen. Er prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Straßenbaum und wurde dadurch leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der PKW wurde bei dem Unfall derart schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.



23.05.2020 – 13:45

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 23.05.2020
Peine (ots)

Polizeistationen erhielten neue Amtsnummern

Wie bereits berichtet, erhielten die Polizeistationen im Landkreis Peine vor wenigen Monaten neue telefonische Erreichbarkeiten.

Die Polizei Peine ist wie gewohnt unter der Telefonnummer 05171/9990 erreichbar.

Die neuen Erreichbarkeiten der Polizeistationen: Polizeistation Edemissen: 05176/ 976480 Polizeistation Wendeburg: 05303/ 990890 Polizeistation Ilsede: 05172/ 370750 Polizeistation Hohenhameln: 05128/ 409340 Polizeistation Vechelde: 05302/ 930490 Polizeistation Lengede: 05344/ 915670

Im Notfall wählen Sie bitte den Notruf "110".



24.05.2020 – 06:46

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 24. Mai 2020:
Wolfenbüttel (ots)

Schöppenstedt: Trunkenheitsfahrt Samstag, 23.05.2020, 17:53 Uhr Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde auf der B82 in der Gemarkung Schöppenstedt bei einer 52-jährige Kraftfahrzeugführerin durch die eingesetzten Beamten deutlich Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,06 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, eine Blutprobe angeordnet sowie ein Strafverfahren gegen die Fahrzeugführerin eingeleitet.

Schandelah: Corona-Party Samstag, 23.05.2020, 21:04 Uhr In Schandelah kam es am Samstag Abend zu einer sogenannten Corona-Party zwischen feiernden Heranwachsenden im Alter zwischen 16 und 18 Jahren, die sich nicht an das bestehende Kontaktverbot hielten. Durch die eingesetzten Beamten wurden die Party beendet und insgesamt 11 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt sowie 11 Platzverweise ausgesprochen.

Wolfenbüttel: Corona-Party Samstag, 23.05.2020, 22:20 Uhr In Wolfenbüttel kam es am Samstag Abend in einer Wohnung zu einer sogenannten Corona-Party. Hierbei wurden u.a. 4 feiernde männliche Personen unterschiedlichster Wohnanschriften angetroffen. Durch die eingesetzten Beamten wurde die Party beendet sowie 4 Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt und 3 Platzverweise ausgesprochen.



24.05.2020 – 08:48

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad vom 24.05.2020
Salzgitter (ots)

Verkehrsunfallflucht

Am Samstag in der Zeit von 14.16 bis 14.32 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Straße Am Pfingstanger in Salzgitter-Bad ein geparkter Pkw Skoda durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel.: 05341/8250 bei der Polizei in Salzgitter-Bad zu melden.



24.05.2020 – 10:23

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter /Peine /Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, 22.05.2020 bis 24.05.2020, 09:00 Uhr
Salzgitter (ots)

1. Trunkenheit im Verkehr

Salzgitter-Lebenstedt, Chemnitzer Straße., 23.03., ab 04:33 Uhr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde auf der Chemnitzer Straße der 42 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters angehalten. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest führte zu dem Wert 1,66. Zudem wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. In beiden Fällen wurde eine Strafanzeige gefertigt.

2. Ruhestörungen

Salzgitter - Lebenstedt, Stadtgebiet.

Am Wochenende hatte die Polizei eine außergewöhnlich hohe Anzahl von Ruhestörungen zu bearbeiten. Deshalb wird nochmals darauf hingewiesen, dass in derartigen Fällen Bußgelder ab 120 Euro verhängt werden können.



25.05.2020 – 11:21

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 25.05.2020
Peine (ots)

PKW-Fahrer unter Drogeneinfluss

Am Donnerstag, um 19:05 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung in der Dorfstraße in Plockhorst einen 53-jährigen PKW-Fahrer aus Edemissen. Die Beamten stellten fest, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Zudem konnte durch die Beamten Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Den Edemisser erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Verkehrsunfallflucht

Einen Schaden von 2.000 Euro verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer zwischen Samstag, 18:00 Uhr, und Sonntag, 06:30 Uhr, als er einen in der Mörikestraße in Peine abgestellten Audi Q5 beschädigte.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, flüchtete der Fahrer vom Unfallort.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, in Verbindung zu setzen.



25.05.2020 – 11:22

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 25.05.2020
Wolfenbüttel (ots)

Einbrüche im Kleingartenverein

Zwischen Samstag, 16:30 Uhr, und Sonntag, 09:00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in zwei Gartenhäuser im Kleingartenverein im Mühlenweg in Denkte ein. Es wurden ein Elektro-Rasenmäher und diverse alkoholische Getränke entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Container geriet in Brand

Am Sonntag, um 17:10 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Containerbrand in der Cranachstraße in Wolfenbüttel alarmiert. Hier geriet auf bisher unbekannte Weise der Inhalt eines Metallcontainers in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, sodass kein Gebäudeschaden entstand. Die Schadenshöhe beträgt ca. 300 Euro.

Da nicht auszuschließen ist, dass der Inhalt des Containers in Brand gesetzt wurde, sucht die Polizei Wolfenbüttel Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05331/9330, zu melden.

Drei verletzte Personen nach Verkehrsunfall

Am Sonntag, um 16:50 Uhr, ereignete sich auf der B 82 zwischen Hedeper und Seinstedt ein Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger aus Schöppenstedt fuhr mit seinem PKW von Hedeper kommend in Richtung Seinstedt. In der dortigen Rechtskurve kam er aus bislang unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Fahrzeug gegen den Grabenrand. Durch den Aufprall wurden sowohl der Schöppenstedter, als auch seine beiden Mitfahrer leicht verletzt. Alle wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht.

Der PKW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.



25.05.2020 – 12:47

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 25.05.2020 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Kinderwagen durch Feuer beschädigt.

Salzgitter, Lebenstedt, Kampstraße, 24.05.2020, 19:00 Uhr. Ein in einem Kellerraum abgestellter Kinderwagen wurde durch eine Brandentwicklung beschädigt. Zur Ursache bzw. Entstehung des Brandes können derzeit keine Angaben gemacht werden. Zudem kam es an der Wand und an der Decke zu Rußanhaftungen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein. Die Schadenshöhe beträgt ca. 150 Euro.

Täter entzündeten Prospekte.

Salzgitter, Lebenstedt, Immendorfer Straße, 24.05.2020, 06:35 Uhr. Mehrere in einer Bushaltestelle gelagerte Prospekte wurden durch derzeit unbekannte Täter in Brand gesetzt. Hierdurch entstand zudem eine leichte Beschädigung an der Bushaltestelle. Die Schadenshöhe wird mit 500 Euro angegeben.


25.05.2020 – 13:15

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 25.05.2020 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Verkehrsunfall verursachte hohen Sachschaden.

Salzgitter, Lebenstedt, Hans-Böckler-Ring, 24.05.2020, 18:20 Uhr. Der 42-jährige Fahrer eines VW beabsichtigte vom Kurt-Schumacher-Ring nach links in den Hans-Böckler-Ring abzubiegen. Hierbei verlor der Fahrer offensichtlich die Kontrolle über seinen Pkw und stieß gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Nissan, welcher auf Grund des Aufpralls auf einen davor parkenden Opel geschoben wurde. Der Schaden an den Fahrzeugen wird mit ca. 11.000 Euro angegeben. Die Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, dass der Verursacher offensichtlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und zudem unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Eine durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von 2,55 Promille. Die Polizei ordnete die Entnahme einer Blutprobe an. Das verursachende Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.



26.05.2020 – 09:11

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 26.05.2020
Peine (ots)

Mountainbike aus Carport entwendet

Zwischen Sonntag, 17:30 Uhr, und Montag, 08:20 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter zunächst das Schloss eines Carports auf und entwendeten anschließend das hier abgestellte Mountainbike Cube AMS 100. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.700 Euro.

Transporter entwendet

Einen VW T5 entwendeten unbekannte Täter von einem Grundstück in der Ersestraße in Edemissen. Die Tatzeit liegt zwischen Montag, 16:30 Uhr, und Dienstag, 01:30 Uhr. In dem Fahrzeug befanden sich zudem mehrere Elektrogeräte.

Der Schaden beträgt ca. 7.800 Euro.

Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Am Montag, um 19:05 Uhr, ereignete sich auf der B65 Kreuzung Stahlwerkerbrücke/Braunschweiger Straße ein Verkehrsunfall. Eine 81-jährige Peinerin wollte mit ihrem PKW aus Ilsede kommend nach rechts in Richtung Dungelbeck abbiegen. Hierbei übersah sie einen 53-jährigen Motorradfahrer aus Hagen im Bremischen, welcher von der Stahlwerkerbrücke kommend nach links in Richtung Dungelbeck abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch der Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.



26.05.2020 – 09:12

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 26.05.2020
Wolfenbüttel (ots)

Verkehrsunfallflucht

Am Montag, in der Zeit zwischen 07:20 Uhr und 16:05 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen auf dem Parkplatz in der Halchterschen Straße in Wolfenbüttel abgestellten Opel Astra.

Der Fahrer entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Wolfenbüttel, Telefon 05331/9330, in Verbindung zu setzen.



26.05.2020 – 11:44

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 26.05.2020
Peine (ots)

Verkehrsunfallflucht auf Kaufland Parkplatz

Am Montag, in der Zeit zwischen 10:40 Uhr und 11:10 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ein-oder Ausparken den rechten Stoßfänger und Kotflügel eines blauen Ford Mustang. Das Fahrzeug war in einer der Parkboxen auf dem Kaufland Parkplatz in der Heinrich-Hertz-Straße in Peine abgestellt.

Der Fahrer flüchtete vom Unfallort, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, in Verbindung zu setzen.



26.05.2020 – 12:25

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 26.05.2020 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Leichter Gebäudeschaden nach Brandentwicklung.

Salzgitter, Lichtenberg, Knick, 25.05.2020, 12:35 Uhr. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass offensichtlich im Verlaufe von Abflammarbeiten von Unkraut ein Feuer entstanden ist. An einem Fachwerkbalken einer Scheune entstand ein leichter Gebäudeschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Brand wurde durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Kinderwagen in Brand gesetzt.

Salzgitter, Lebenstedt, Feldstraße, 25.05.2020, 23:30 Uhr. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde ein in einem Kellerraum des Mehrfamilienhauses befindlicher Kinderwagen in Brand gesetzt. Der Brandrauch verteilte sich im Hausflur. Der Kinderwagen stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits im Vollbrand. Dieser konnte gelöscht und aus dem Haus verbracht werden. Eine Schadenshöhe kann derzeit nicht angegeben werden. 
Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung ein.



26.05.2020 – 13:29

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 26.05.2020 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Fahrer lieferten sich ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen.

Salzgitter, Lebenstedt, Kattowitzer Straße, 23.05.2020, 22:45 Uhr. Zwei Männer im Alter von 18 und 29 Jahren fuhren mit ihren Pkw BMW, kommend von der Westfalenstraße, in Richtung Kattowitzer Straße mit erhöhter Geschwindigkeit. In Höhe der Lichtsignalanlage Riesentrapp, welche zu diesem Zeitpunkt Rotlicht abstrahlte, mussten beide Fahrer halten. Nachdem die LSA auf Grünlicht umsprang, beschleunigten beide Fahrer stark ihre Geschwindigkeit. Hierbei ließen sie die Motordrehzahl enorm ansteigen. Im weiteren Verlauf lieferten sich beide ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen. Beamte der Polizei konnten die Personalien der Fahrer ermitteln und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Verbotene Kraftfahrzeugrennen dieser Art gefährden die Fahrer und andere zum Teil auch Unbeteiligte. Kommt es bei erhöhten Geschwindigkeiten zu Unfällen, werden hiebei neben hohen Sachschäden oft auch Personen verletzt.

Bei Delikten dieser Art wird in jedem Fall die zuständige Fahrerlaubnisbehörde informiert.

Die Polizei appelliert, sich nicht an solchen Kraftfahrzeugrennen zu beteiligen und kündigt an, auch in Zukunft konsequent einzuschreiten.



27.05.2020 – 07:22

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 27.05.2020
Peine (ots)

Einbruch in Geschäft

Am Mittwoch, gegen 01:30 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in ein Geschäft in der Bahnhofstraße in Peine ein. Nachdem die Schaufensterscheibe durch die Täter zerstört wurde, gelangten diese in die Räumlichkeiten. Zur Schadenshöhe und eventuellem Diebesgut, kann zum derzeitigen Zeitpunkt nichts gesagt werden.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, in Verbindung zu setzen.



27.05.2020 – 12:31

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2020 für den Bereich Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Nach gefährlicher Körperverletzung wird der Verursacher in Gewahrsam genommen.

Salzgitter, Lebenstedt, Berliner Straße, 26.05.2020, 18:45 Uhr. Ein 45-jähriger Mann soll nach Zeugenaussagen in einem Gewerbebetrieb einen 29-jährigen Mann sowie eine 32-jährige Frau ins Gesicht geschlagen haben. Anschließend habe er Gegenstände nach ihnen geworfen. Einem von der Polizei ausgesprochenem Platzverweis kam der Mann nicht nach. Die Beamten ordneten daraufhin eine Ingewahrsamnahme des Mannes an. Gegen ihn ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Matratze geriet in Brand.

Salzgitter, Lebenstedt, Ostlandstraße, 26.05.2020, 14:10 Uhr. Die bisherigen polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass eine auf einem Balkon eines Reihenhauses befindliche Matratze in Brand gesetzt wurde. Das Feuer griff auf die hölzerne Balkonverkleidung sowie Dachbalken über. Die alarmierte Feuerwehr verhinderte, dass ein größerer Schaden entstand. Derzeit ermittelt die Polizei, wie es zum Ausbruch des Feuers kam. Zur Schadenshöhe können keine genauen Angaben gemacht werden, sie dürfte jedoch im mittleren vierstelligem Bereich liegen.

Polizei stellt Mofa mit überhöhter Geschwindigkeit fest.

Salzgitter, Engelnstedt, Peiner Straße, 26.05.2020, 06.35 Uhr. Beamten der Polizei fiel ein Mofa auf, das mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit im öffentlichen Verkehrsraum gefahren wurde. Der 17-jährige Fahrer konnte mit einer Geschwindigkeit von ca. 70 km/h angetroffen werden. Die Beamten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt und leiteten Ermittlungsverfahren ein. Gegen 06:55 Uhr konnte der Mann ein zweites Mal fahrend angetroffen werden. Die Beamten stellten nunmehr den Fahrzeugschlüssel des Kraftrades sicher und leiteten erneute Ermittlungsverfahren ein.

Alkoholisierter Fahrer setzte seinen Pkw in Brand.

Salzgitter, Swindonstraße, 26.05.2020, 18:50 Uhr. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 26-jährige Fahrer eines Pkw Fiat offensichtlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Aus derzeit unbekannten Gründen soll er ca. gegen 18:50 Uhr seinen Pkw in Brand gesetzt haben und anschließend geflüchtet sein. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Der Mann stellte sich gegen 19:35 Uhr der Polizei. Gegenüber den Beamten räumte er eine Trunkenheitsfahrt ein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,46 Promille. Die Beamten veranlassten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe.



27.05.2020 – 13:03

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2020 für den Bereich Wolfenbüttel.
Salzgitter (ots)

Täter brachen Zigarettenautomat auf.

Cremlingen, Schapener Straße, 26.05.2020, 13:00 Uhr (Feststellzeit). Die Täter brachen einen an der Schapener Straße befindlichen Zigarettenautomaten auf und entwendeten daraus sowohl Zigaretten als auch Bargeld. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.500 Euro.

Fahrer eines Lkw verursachte einen Verkehrsunfall.

Wolfenbüttel, L 630, 26.05.2020, 11:00 Uhr. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 42-jährige Fahrer eines Lkw nach einem Halt am Stoppschild von der untergeordneten Straße K 4 auf die vorfahrtsberechtigte L 630 einfahren wollte. Hierbei übersah er offensichtlich die von rechts kommende 63-jährige Fahrerin eines Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW der Frau in den Graben geschleudert, ein Sichtschutzzaun wurde hierdurch beschädigt. Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, sie wurde vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Der Pkw der Frau war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Motorradfahrer kam von der Fahrbahn ab.

Cremlingen, Klein Schöppenstedt, L 625, Auffahrtsbereich BAB 39 in Richtung Wolfsburg, 26.05.2020, 18:30 Uhr. Der 17-jährige Fahrer eines Kraftrades kam alleinbeteiligt in einer Rechtskurve auf Grund einer offensichtlich nicht angepassten Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und stürzte hierbei. Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Wolfsburg gefahren werden. An dem Kraftrad entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Nach Verkehrsunfall flüchtete der Verursacher.

Sickte, Schöninger Straße/Ecke Triftweg, 25.05.2020, 19:15 Uhr-26.05.2020, 09:00 Uhr. Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen am Straßenrand geparkten grauen Pkw KIA gefahren sei und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt habe. Der KIA wurde an der gesamten linken Fahrzeugseite erheblich beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 3.500 Euro. Zeugen, die Angaben zum verursachenden Fahrzeug und zum Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Cremlingen unter der Telefonnummer 05306 93223-0 in Verbindung zu setzen.



27.05.2020 – 15:10

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 27.05.2020
Peine (ots)

Nachtrag zu: Elektrofahrzeuge gerieten in Brand

Am 12.05.2020, gegen 23:20 Uhr, gerieten, wie bereits berichtet, mehrere Elektrofahrzeuge auf dem Hof des Postverteilzentrums in der Straße "Im Großen Felde" in Peine in Brand.

Der Schaden beläuft sich auf ca. 300.000 Euro.

Brandermittler der Polizei, sowie ein Brandsachverständiger, haben den Brandort untersucht. Demnach ist das Feuer an einem der E-Fahrzeuge ausgebrochen und hat sich anschließend auf die umstehenden Fahrzeuge ausgebreitet. Ein technischer Defekt an den verbauten Akkus kann durch die Spezialisten ausgeschlossen werden.

Am gestrigen Tag wurde das Brandfahrzeug auf Antrag der Staatsanwaltschaft einer weiteren technischen Begutachtung unterzogen.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist davon auszugehen, dass der Brand durch einen technischen Defekt im Bereich der Ladebuchse ausgebrochen ist.

Hinweise auf eine Brandstiftung haben sich nicht ergeben.



27.05.2020 – 15:46

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 27.05.2020 für den Bereich Wolfenbüttel. Nachtrag zu einer Pressemeldung.

s. Foto

Salzgitter (ots)

Ursprungsmeldung unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4565210

Wolfenbüttel: Containerbrand, Montag, 06.04.2020, gegen 00:20 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Montag, kurz nach Mitternacht, der Inhalt eines Altpapiercontainers, welcher an der Adersheimer Straße aufgestellt ist, in Brand. Das Feuer konnte durch die eingesetzte Feuerwehr schnell abgelöscht werden. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können keine Angaben gemacht werden. Hinweise: 05331/933-0.

Ergänzung der ursprünglichen Pressemeldung:

Im Rahmen der Ermittlungen zum Containerbrand wurde das abgebildete Fahrrad von einer Person, die vom Ereignisort flüchtete, während der Verfolgung in einem Vorgarten zurückgelassen. Die Polizei Wolfenbüttel sucht daher Zeugen, die Angaben zum Fahrrad, dem Eigentümer oder dem Benutzer machen können. Bitte wenden Sie sich an die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 05/2020

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemappe