Meldungen von 11.07.2019 bis 17.07.2019

Stand: 18.07.2019 / 27 neue Meldungen


11.07.2019 – 07:50

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 11.07.2019
Peine (ots)

Baucontainer aufgebrochen

Zwischen Dienstag, 18:00 Uhr, und Mittwoch, 06:40 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter einen Baucontainer in der Woltorfer Straße, Fußweg parallel zum Mittellandkanal, auf. Nachdem sie ein Schloss gewaltsam geöffnet hatten, gelangten sie in den Container. Aus diesem entwendeten sie diverse Arbeitsgeräte. Die Schadenshöhe beträgt ca. 6.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.



11.07.2019 – 11:20

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Donnerstag, 11. Juli 2019:
Salzgitter (ots)

Salzgitter: Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Dienstag, 09.07.2029, gegen 10:30 Uhr

Ein 79-jähriger Radfahrer ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Straße Wildkamp leicht verletzt worden. Demnach beabsichtigte ein 49-jähriger Autofahrer mit seinem Auto rückwärts aus der Straße Marderfalle in die Straße Wildkamp einzufahren. Hierbei kam es mit dem 79-jährigen Radfahrer, der auf der Straße Wildkamp unterwegs war, zu einer Kollision. Durch die Kollision stürzte er zu Boden und verletzte sich hierbei leicht. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.



11.07.2019 – 11:22

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 11. Juli 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: 84-jährige Seniorin Opfer eines Trickdiebstahls

Dienstag, 09.07.2019, gegen 12:00 Uhr

Am Dienstagmittag klingelte eine unbekannte Frau an der Wohnungstür einer 84-jährigen Seniorin und bat um einen Zettel und um einen Stift, um eine Nachricht für eine angeblich nicht anwesende Nachbarin zu hinterlassen. Während die Seniorin in ihr Wohnzimmer ging, um dort Stift und Zettel zu holen, betrat die unbekannte Frau die Wohnung. Als die Seniorin aus dem Wohnzimmer zurückgekehrt war, drängte die unbekannte Frau sie in die Küche. Hier diktierte sie der Seniorin Telefonnummern, die sie aufschreiben sollte. Diese Zeit hat vermutlich eine unbekannte zweite Person genutzt, um unbemerkt in die Wohnung zu gelangen und hier nach Wertvollem zu suchen. Die unbekannte Frau verließ kurz darauf die Wohnung. Am Abend stellte die 84-Jährige dann fest, dass Schmuck entwendet worden war. Zur unbekannten Frau kann lediglich gesagt werden, dass dieses gebrochen deutsch gesprochen hat. Hinweise: 05331 / 933-0.

Hinweise der Polizei (www.polizei-beratung.de):

Trickdiebstahl in Wohnungen ist nach dem Taschendiebstahl auf der Straße die vermutlich häufigste Straftat, von der ältere Menschen betroffen sein können.

Es ist verstärkt zu beobachten, dass Tricktäterinnen und Tricktäter vermehrt auch Seniorenwohnhäuser und -wohnanlagen aufsuchen, da die dortigen Pförtnerdienste in zunehmendem Maße abgebaut werden.

Dort, aber auch bei anderen Wohnformen täuschen die Täter ihre Opfer, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen und zu stehlen. Alle bekannten Täter-Arbeitsweisen lassen sich auf drei Grundmuster zurückführen:

   -das Vortäuschen einer Notlage, die scheinbar eine Hilfeleistung oder Unterstützung durch das Opfer in der Wohnung erfordert. -das Vortäuschen einer offiziellen Funktion, die den Täter vermeintlich zum Betreten der Wohnung berechtigt -das Vortäuschen einer persönlichen Beziehung zum Opfer, die eine Einladung zum Betreten der Wohnung nahe legt. 

Tipps:

Für Trickdiebinnen und Trickdiebe, die in Wohnungen aktiv werden, gibt es nur ein einziges ernsthaftes Hindernis, das sie überwinden müssen, um zum Erfolg zu kommen: die gesperrte oder geschlossene Wohnungstür. Daher sollten Sie zum Schutz vor Trickdieben folgende Ratschläge beherzigen.

   -Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung! -Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer Türsprechanlage Gebrauch. -Öffnen
Sie die Wohnungstür niemals sofort - legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an. -Ziehen Sie telefonisch eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, 
oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. -Überlegen Sie bei angeblicher hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür (Beispiel: Bitte um 
Schreibzeug oder um ein Glas Wasser): Woher sollte der Nachbar die Besucher wirklich kennen? Warum wenden sich die Besucher im Notfall nicht an eine Apotheke, eine Gaststätte oder ein Geschäft, sondern an
eine (abgelegene) Privatwohnung? -  Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte (Schreibzeug, Glas Wasser etc.) 
hinauszureichen, und halten Sie dabei die Tür gesperrt. -Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig (nach Druck, Foto und Stempel). Sorgen Sie dazu für gute Beleuchtung und benutzen Sie, wenn nötig, eine Sehhilfe. -Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst heraus und ziehen Sie telefonisch eine Nachbarinoder einen Nachbarn hinzu. -Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. -Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder Auftrag entgegen. -    Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe. -Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen, und übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer. Wolfenbüttel: Transporter ausgebrochen und Werkzeug entwendet

Dienstag, 09.07.2019, 21:00 Uhr, bis Mittwoch, 10.07.2019, 07:45 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hebelten unebaknnte Täter ein Dreiecksseiten-fenster eines in der Straße An der Schildweise zum Parken abgestellten VW Transporter auf und gelangten so in das Fahrzeug. Aus den Transporter wurden eine Stihl Motorsäge und zwei Akku Schrauber entwendet. Der entstandene Schaden wird auf zirka 800,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Autofahrer mit 2,77 Promille unterwegs

Donnerstag, 11.07.2019, gegen 07:30 Uhr

Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise kontrollierte eine Streife der Polizei Wolfenbüttel am Donnerstagmorgen einen Autofahrer, welcher mit seinem Fahrzeug zwischen Atzum und Wolfenbüttel unterwegs war. Bei der Kontrolle des 62-jährigen Fahrers stellten die Beamten dann auch eine deutliche Alkoholbeeinflussung statt. Der Test ergab einen Wert von 2,77 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Vahlberg: alkoholisierter Radfahrer leistet erheblichen Widerstand und verletzt einen Polizeibeamten

Mittwoch, 10.07.2019, gegen 06:30 Uhr

Die Polizei wurde am Mittwochmorgen zur Unterstützung eines Rettungswagens nach Vahlberg, Am Kirchberg, gerufen. Hier war der Rettungsdienst im Einsatz, weil ein stark alkoholisierter Radfahrer nach einem Sturz behandelt werden sollte und sich äußerst aggressiv zeigte. Bei Erscheinen der Polizeibeamten zeigte sich dem Mann weiterhin äußerst aggressiv und widersetzte sich allen Maßnahmen. Hierbei schlug und trat er nach den Einsatzkräften und versuchte offenbar hierdurch sich den Maßnahmen zu entziehen. Letztendlich konnte der 54-Jährige zur Polizeidienststelle verbracht werden. Bei den Widerstandshandlungen wurde ein 40-jähriger Polizeibeamter so schwer verletzt, dass er bis auf weiteres nicht mehr dienstfähig ist. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,31 Promille bei dem 54-jährigen Mann. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Weiterhin wurden Strafverfahren wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt eingeleitet, zudem musste der 54-Jährige bis zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam bleiben. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei einen Ersthelfer, welcher den Sturz des Radfahrers beobachtet und den Rettungsdienst informiert hatte. Hinweise: 05331 / 933-0.



11.07.2019 – 14:41

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Donnerstag, 11. Juli 2019:
Salzgitter (ots)

Salzgitter: mutmaßlichen Täter nach versuchter räuberischer Erpressung ermittelt

Wie bereits berichtet, kam es am 20.05.2019, gegen 15:00 Uhr, zu einer versuchten räuberischen Erpressung in Salzgitter, Wehrstraße. Damals versuchten drei unbekannte Täter unter Vorhalt eines Messers im Zuge eines angeblichen Autoverkaufsgeschäftes einen 41-jährigen Mann zur Herausgabe von Bargeld zu zwingen. Die Tat scheiterte jedoch, die drei Täter flüchteten unerkannt. Im Zuge intensiver Ermittlungen durch Polizei und Staatsanwaltschaft konnte jetzt ein 21-jähriger Mann mit Aufenthaltsort in Salzgitter als mutmaßlicher Täter ermittelt und vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde er in die Untersuchungshaftanstalt nach Braunschweig gebracht. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Feststellung der Mittäter, dauern an.



12.07.2019 – 08:34

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 12. Juli 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Cremlingen: Arbeitsmaschine beschädigt

Mittwoch, 10.07.2019, 17:00 Uhr, bis Donnerstag, 11.07.2019, 06:30 Uhr

In der Nacht von Mittwoch auf Dienstag schlug ein bislang unbekannter Täter zwei Scheiben einer an einer Baustelle zwischen Cremlingen und Hordorf (Landesstraße 635) abgestellten Raupe ein. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 2000,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Verkehrsunfall, zwei leicht verletzte Personen, hoher Sachschaden

Donnerstag, 11.07.2019, gegen 18:30 Uhr

Am frühen Donnerstagabend ereignete sich in der Straße Zur Schanze ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt worden sind. Demnach beabsichtigte eine 37-jährige Autofahrerin rückwärts in den fließenden Verkehr einzufahren. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah sie hierbei das Auto eines 37-jährigen Autofahrers. Durch den Zusammenstoß verletzten sich die beiden Unfallbeteiligten leicht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 15.000,-- Euro, sie mussten abgeschleppt werden.



12.07.2019 – 09:43

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 12.07.2019
Salzgitter (ots)

Auseinandersetzung endet mit schweren Verletzungen

Am Donnerstagabend, gegen 21:45 Uhr, kam es in der Seesener Straße in Immendorf bei Salzgitter zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen im Alter von 29 und 31 Jahren. Im Verlaufe der Streitigkeiten wurde der 29- Jährige, aus Molawien stammende Mann, durch einen Messerstich in den Bauchbereich verletzt. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 31- jährige Täter, welcher ebenfalls aus Moldawien stammt, flüchtete vom Tatort. Die Polizei ermittelt nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung gegen den 31- jährigen Moldawier.

Werkzeuge von Transporter entwendet

Zwischen Mittwoch, 15:00 Uhr, und Donnerstag, 06:35 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter eine sich auf der Ladefläche eines Transporters befindende Kiste auf. Aus dieser entwendeten sie anschließend diverse Werkzeuge und einen Kanister mit Kraftstoff. Die Tat ereignete sich in der Bert-Brecht-Straße in Salzgitter- Thiede. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.200 Euro.

PKW geriet in Brand

Am Donnerstag, gegen 14:45 Uhr, geriet im Pfarrweg in Salzgitter- Ohlendorf ein in einer Halle abgestellter PKW, vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an der Batterie, in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, sodass lediglich der PKW beschädigt wurde. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.



12.07.2019 – 09:44

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 12.07.2019
Peine (ots)

Einbruch in Gartenlaube

Zwischen Mittwoch, 19:00 Uhr, und Donnerstag, 08:00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in eine Gartenlaube in der Breiten Straße in Bettmar ein. Es wurde anschließend eine Kettensäge sowie Elektrowerkzeug entwendet. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Mittwoch, zwischen 07:20 Uhr und 08:45 Uhr, einen in der Luisenstraße in Peine, Parkplatz Modegeschäft Adler, abgestellten VW Polo. Ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, flüchtete der Fahrer vom Unfallort.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.



13.07.2019 – 06:59

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 13. Juli 2019
Wolfenbüttel (ots)

Verkehrsunfall Sickte, Schöninger Straße, Fr., 12.07.19, 13:30 Uhr Eine 77-jährige Fußgängerin überquert die Schöninger Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Der 60-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades leitet sofort eine Vollbremsung ein, stürzt dabei und rutscht gegen die Fußgängerin. Die 77-jährige wird schwer, der Krad-Fahrer leicht verletzt.

Diebstahl Kneitlingen, Do, 11.07.19, 08:00 Uhr - Fr., 12.07.19, 13:30 Uhr Unbekannte Täter entwenden von einem John Deere Traktor, der auf dem Hof eines landwirtschaftlichen Betriebes abgestellt ist eine GPS-Empfangseinheit und einen Touchscreen aus dem Führerhaus. Der Gesamtschaden beträgt ca. 6500,- Euro.



13.07.2019 – 07:51

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel vom 13.07.2019 für den Bereich Salzgitter
Salzgitter (ots)

Trunkenheit im Straßenverkehr Freitag, 12.07.19, 09:30 Uhr 38226 Salzgitter, Schlosserstraße

Am Freitagvormittag teilt der Mitarbeiter eines Verpackungsunternehmens mit, dass der Fahrzeugführer eines Lkw mutmaßlich betrunken sei. Man würde derzeit die Weiterfahrt verhindern. Die eingesetzten Polizeibeamten führen bei dem Fahrzeugführer vor Ort einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergibt einen Wert von 3,09 Promille. Der im Ausland wohnhafte 40-jährige Mann hatte seinen LKW offenbar volltrunken zur Anlieferung gefahren. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen; zudem wurde sein Führerschein sichergestellt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Donnerstag, 11.07.19, 22:00 Uhr bis Freitag. 12.07.19, 09:30 Uhr 38226 Salzgitter, Kranichdamm

Im angegebenen Tatzeitraum wurde der Pkw eines 24-jährigen Mannes aus Salzgitter durch einen unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Das Fahrzeug stand in der Straße Kranichdamm geparkt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu bemühen oder die Polizei zu verständigen. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Donnerstag, 11.07.19, 22:00 Uhr bis Freitag. 12.07.19, 10:45 Uhr 38226 Salzgitter, Lichtenberger Straße

Zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht kam es in der Lichtenberger Straße. Auch hier wurde ein ordnungsgemäß geparkter Pkw durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt, welcher sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernte. An dem Pkw der 55-jährigen Geschädigten aus Salzgitter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum jeweiligen Unfallhergang bzw. zu den Unfallverursachern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Salzgitter unter 05341-1897-0 zu melden.



13.07.2019 – 08:58

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad vom 12.07.2019, 09.00 Uhr, bis 13.07.2019, 09.00 Uhr
Salzgitter (ots)

Rauchentwicklung in einem Gebäude Zeit: 12.07.2019, gg. 12.51 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Altstadtweg 8 Hergang: Aus bislang unbekannter Ursache kam es in einem Gebäude, das gewerblich genutzt wird, zu einer Rauchentwicklung. Die Berufsfeuerwehr der Stadt SZ war vor Ort. Kein Schaden feststellbar.

Randalierende Jugendliche/Heranwachsende auf Schulhof Zeit: 12.07.2019, gg. 23.55 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Am Eikel 22 (Schulhof des Gymnasiums) Hergang: Durch Anwohner werden randalierende Jugendliche/Heranwachsende auf dem gen. Schulhof gemeldet. 8 Heranwachsende, die dort Alkohol konsumierten, wurden kontrolliert und des Platzes verwiesen. Bei einer 20-Jährigen wurden hierbei Betäubungsmittel festgestellt. Sie erwartet ein Strafverfahren. Gegen einen 23-Jährigen, der sich den eingesetzten Beamten gegenüber aggressiv und ungebührlich verhalten hatte, wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Körperverletzung Zeit: 13.07.2019, gg. 03.15 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Kniestedter Str. 22 (Gaststätte) Hergang: Während eines Streites schlug ein 18-Jähriger einem 48-Jährigen mehrfach ins Gesicht, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Vor Eintreffen der Polizei hatte sich der Täter bereits entfernt. Er ist den Beamten jedoch namentlich bekannt.



13.07.2019 – 09:07

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 13.07.2019
Peine (ots)

Einbruch in Schule

Unbekannte Täter drangen im Zeitraum zwischen Donnerstag, 14:00 Uhr, und Freitag, 07:30 Uhr, in das Gymnasium am Silberkamp in Peine ein. Es wurden mehrere Räume im gesamten Schulgebäude angegangen. Der Wert des entwendeten Diebesgutes ist derzeit nicht bekannt. Die Höhe der durch das Eindringen am und im Gebäude verursachten Schäden dürfte jedoch bereits bei mehreren tausend Euro liegen.

Trickdiebstahl in Peine

Am Freitagmorgen gegen 10:00 Uhr verschafften sich zwei männliche Personen unter einem Vorwand Zutritt in das Haus einer 87-jährigen aus Peine. Während einer der beiden Täter die Seniorin ablenkte, durchsuchte der andere Mann die weiteren Räumlichkeiten des Hauses nach Wertgegenständen. Es wurden schließlich Schmuck und Bargeld entwendet. Die Täter verließen unerkannt den Tatort.

Diebstahl aus Pkw

Zwischen Mittwoch, 11:00 Uhr, und Freitag, 15:00 Uhr, gelangten unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise in einen verschlossen an der Landecker Straße in Essinghausen abgestellten VW Tiguan. Aus dem Innenraum wurde das fest verbaute Navigationsgerät entwendet. Der Schaden liegt bei etwa 1.500 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine, Telefon 05171/ 9990, in Verbindung zu setzen.



14.07.2019 – 07:48

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 14. Juli 2019
Wolfenbüttel (ots)

Kriminalitätslage:

Jugendliche randalieren und beleidigen Hausbewohner

Wolfenbüttel, An der Meesche, 13.07.2019, 19:00 Uhr - 23:30 Uhr

In den späten Abendstunden betrat eine Gruppe von fünf Jugendlichen mehrfach das Grundstück eines in der Straße An der Meesche wohnhaften Geschädigten. Dort warfen sie diverse Dekorationsartikel um. Als der Eigentümer die Gruppe darauf ansprach, wurde ihm mit Beleidigungen begegnet. Bei der Personengruppe soll es sich um männliche Jugendliche gehandelt haben, die allesamt mit einem weißen T-Shirt bekleidet gewesen seien. Diese haben Deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen. Die Gegenstände wurden nicht beschädigt. Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung wurden eingeleitet. Hinweise zu der Personengruppe nimmt die Polizei Wolfenbüttel unter der Telefonnummer 05331/933-0 entgegen.

Verkehrslage:

Trunkenheit im Verkehr

Cremlingen, Schandelaher Straße, 13.07.2019, 23:25 Uhr

Zum Tatzeitpunkt befuhr ein 54-jähriger Fahrzeugführer aus Cremlingen die Schandelaher Straße, um dort vor einem Poller zu wenden. Dabei fuhr sich sein Jeep jedoch im Erdreich fest. Die hinzugezogene Polizei stellte eine deutliche Alkoholbeeinflussung beim Fahrzeugführer fest. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 2,88 Promille. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen

Wolfenbüttel, Friedrich-Ebert-Straße, 13.07.2019, 08:13 Uhr

Im Verlauf einer Rechtskurve kam eine 76-jährige Fahrzeugführerin aus Wolfenbüttel vermutlich aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern und stieß dabei seitlich gegen den entgegenkom-menden Pkw eines ebenfalls 76-jährigen Mannes aus Wolfenbüttel Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß leicht, der Mann schwer verletzt. Beide Personen wurden zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von ca. 6.000,- EUR. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Zusammenstoß zwischen Fahrzeug und Fußgänger

Bundesstraße 1 zwischen Cremlingen und Abbenrode, 13.07.2019, 16:45 Uhr

Am Samstagnachmittag möchte ein 17-jähriger Jugendlicher aus dem Landkreis Celle in schiebender Weise mit seinem Fahrrad die Bundesstraße 1 zwischen den Ortschaften Cremlingen und Abbenrode überqueren und übersieht dabei einen von links kommenden Pkw eines 54-jährigen Fahrzeugführers aus Helmstedt. Es kommt zum Zusammenstoß, bei dem der Fußgänger schwer verletzt und die Fahrzeuge beschädigt werden. 
Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.300,- EUR geschätzt.



14.07.2019 – 08:14

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter-Lebenstedt von Sonntag, 14.07.2019
Salzgitter (ots)

Randalierer auf Baustelle

Samstag, 13.07.2019, 22.56 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Swindonstraaße

In der Nacht zum Sonntag reißt ein 19-Jähriger mehrere Absperrbaken aus den Halterungen und wirft diese auf die Fahrbahn. Weiterhin klettert er auf einen vor Ort befindlichen Bagger und versucht diesen zu starten. Bei der Sachverhaltsaufnahme wird festgestellt, dass der junge Mann offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Bei der Durchsuchung werden zwei Verpackungseinheiten mit Marihuana gefunden. Es wird ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Ex-Frau mit Benzin übergossen

Samstag, 13.07.2019, 14.50 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Ostlandstraße

Ein 55-jähriger Liebenburger verfolgt seine 52-jährige Ex-Frau mit dem Pkw. Beide Fahrzeugführer treffen in der Ostlandstraße aufeinander. Die 52-Jährige will ihren Ex-Mann zur Rede stellen. Dieser schreit jedoch sein Opfer an und übergießt Oberkörper und Kopf mit dem Inhalt einer Bierflasche. Bei dem Inhalt der Flasche handelt es sich augenscheinlich um Kraftstoff. Anschließend schwenkt der 55-Jährige mit einem entzündeten Feuerzeug vor dem Gesicht des Opfers hin und her. Der Mann lässt dann jedoch glücklicherweise von einer weiteren Tatbegehung ab, steigt in seinen Transporter und stößt bei seinem Wendemanöver gegen den Pkw der Frau. Ihm gelingt die Flucht vom Tatort. Letztendlich wird er in Liebenburg von der Polizei Goslar gestellt und zunächst vorläufig festgenommen. Da er nicht unerheblich alkoholisiert ist, wird ihm eine Blutprobe entnommen. Aufgrund suizidaler Absichten erfolgt eine Zwangseinweisung nach dem PsychKG in eine psychiatrische Klinik.



14.07.2019 – 09:04

POL-SZ: Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 14. Juli 2019
Peine (ots)

Baustellenabsperrungen entwendet

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in der Gemarkung Clauen, an der B 494, 13 Kunststoff-Baustellenabsperrungen von bisher unbekannten Tätern entwendet. Hierbei entstand nach bisherigen Erkenntnissen ein Schaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro.

Weidezaungerät entwendet

In der Nacht zu Freitag wurde von einer Pferdeweide in der Gemarkung Rosenthal ein elektrisches Weidezaungerät im Wert von ca. 100- Euro von bisher unbekannten Personen entwendet.

Heizkörper aus Keller gestohlen

Im Zeitraum von Montag bis Donnerstag wurde aus einem Kellerraum eines Wohnhauses in Vöhrum, im Kötherkamp, ein dort abgestellter Heizkörper im Wert von ca. 80,- Euro entwendet.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Donnerstag, gegen 11:25 Uhr wurde in Peine, auf der Ostrandstraße, ein 34-jähriger Mann aus Peine von der Polizei angehalten, der dort mit einem Pkw Toyota unterwegs war. Bei der Kontrolle konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen, versicherte jedoch den Beamten mehrfach, dass er im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Nachdem die Beamten ihn eindringlich hinsichtlich eines Fahrens ohne Fahrerlaubnis belehrt hatten, setzte er seine Fahrt trotzdem fort. Die später von den Beamten getätigten Recherchen ergaben jedoch, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurden daraufhin Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Nacht im Gewahrsam verbracht

Am Samstagabend, gegen 22:00 Uhr, kam es in der Ortschaft Abbensen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau, in deren Verlauf die 32-jährige Frau mehrfach von dem 26-Jährigen geschlagen wurde. Da der Mann sich äußerst aggressives verhielt und eine weitere Auseinandersetzung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde er von den eingesetzten Beamten in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in der Polizeizelle verbringen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Motorroller entwendet

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Peine, Schleifmühlendamm, von einem Parkplatz rückwärtig der Bebauung am "Damm", ein Motorroller der Marke "Jmstar" im Wert von ca. 500 Euro von bisher unbekannten Personen entwendet.

Einbruch bei Motorradhändler

In der Zeit von Freitagabend, 18:00 Uhr bis Samstagmorgen, 07:00 Uhr, entwendeten bisher nicht bekannte Personen in Peine, Werner-Nordmeyer-Straße, aus einem dort ansässigen Geschäft für Motorräder zwei dort in den Geschäftsräumen zum Verkauf stehende Motorräder und diverses Motorradzubehör. Der oder die Unbekannten hatten, um an die Kräder zu gelangen, zuvor mit einem anderen Fahrzeug die Gebäudefront eingefahren. Hierbei verloren sie ein zuvor in der gleichen Nacht in der Peiner Innenstadt entwendetes Kennzeichen, dass sie vermutlich an dem Tatfahrzeug angebracht hatten. Die bisher bekannte Schadenshöhe beträgt ca. 40.000,- Euro. Zeugen, die in der Tatnacht oder davor verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine, Telefon 05171/999-0 in Verbindung zu setzen.



15.07.2019 – 10:39

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Montag, 15. Juli 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Erkerode: Verkehrsunfallflucht

Sonntag, 14.07.2019, gegen 06:15 Uhr

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß am Sonntagmorgen, vermutlich gegen 06:15 Uhr, gegen einen am rechten Fahrbahnrand der Reitlingstraße ordnungsgemäß abgestellten PKW Opel Corsa. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der parkende Opel wurde erheblich an der vorderen linken Seite beschädigt. Zur entstandenen Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Bei dem verursachenden Fahrzeug könnte es sich um einen roten PKW BMW gehandelt haben, an der Unfallstelle wurden Trümmerteile eines solchen PKW vorgefunden. Hinweise: 05331 / 933-0.

Kissenbrück: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Samstag, 13.07.2019, gegen 14:45 Uhr

Ein 33-jähriger Motorradfahrer ist am Samstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Strecke zwischen Neindorf und Kissenbrück (Kreisstraße 32) nach einem Sturz schwer verletzt worden. Vermutlich aus Unachtsamkeit war er nach dem Durchfahren einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Er musste mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum gebracht werden. Am Motorrad entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von zirka 12.000 Euro. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch der Rettungshubschrauber sowie ein Abschleppunternehmen im Einsatz.



15.07.2019 – 11:53

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom Montag, 15. Juli 2019:
Salzgitter (ots)

Edemissen/Abbensen: dreister Diebstahl

Sonntag, 14.07.2019, zwischen 22:30 Uhr und 23:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Sonntagabend aus dem Festzelt zu den Feierlichkeiten des Schützenfestes in Abbensen die neben der Theke abgestellte Standarte (Fahne mit Fahnenstange) des Spielmannzuges Abbensen. Der Wert der Standarte wird mit rund 2000,-- Euro ange-geben. Hinweise: 05171 / 999-0.

Ilsede/Groß Bülten: 25 Jahre altes Motorrad entwendet

Samstag, 13.07.2019, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 14.07.2019, 13:30 Uhr

Zwischen Samstagabend und Sonntagmittag entwendeten bislang unbekannte Täter ein gesichert vor einem Haus in der Wilhelmstraße abgestelltes Motorrad. Bei dem Motorrad handelte es sich um ein schwarzes Krad der Marke Honda, Typ CBR 1000 F, im Wert von zirka 1600,-- Euro. Hinweise: 05171 / 999-0.

Peine/Vöhrum: PKW Aufbruch

Samstag, 13.07.2019, 17:00 Uhr, bis Sonntag, 14.07.2019, 11:55 Uhr

Bislang nicht ermittelte Täter hebelten den Kofferraum eines zum Parken in der Vöhrumer Straße abgestellten PKW VW Golf auf. Aus dem Fahrzeug wurde ein hier abgelegter Fotoapparat der Marke Sony entwendet. Zudem wurden beide Kennzeichenschilder vom Fahrzeug entwendet. Der entstandene Schaden wird auf rund 900,-- Euro geschätzt. Tatzeit: Samstag, 13.07.2019, 17:00 Uhr, bis Sonntag, 14.07.2019, 11:55 Uhr. Hinweise: 05171 / 999-0.



15.07.2019 – 12:53

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Montag, 15. Juli 2019:
Salzgitter (ots)

Salzgitter Thiede: Einbruch in Gewerbebetrieb, Schweißgeräte entwendet

Freitag, 12.07.2019, 16:30 Uhr, bis Montag, 15.07.2019, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter gelangten am vergangenen Wochenende nach Aufbrechen eines Fensterelementes in die Ausstellungsräumlichkeiten eines Gewerbebetriebs in der Schäferwiese in Salzgitter Thiede. Aus den Räumlichkeiten wurden verschiedene Gegenstände, hauptsächlich zirka 25 Schweißgeräte, entwendet. Der entstandene Schaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Hinweise 05341 / 1897-0.

Salzgitter Bad: Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht gesucht

Montag, 08.07.2019, zwischen 15:30 Uhr und 17:45 Uhr

Bereits am vergangenen Montag ereignet sich in der Paracelsusstraße in Salzgitter Bad ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernt hatte. In der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 17:45 Uhr war ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen die vordere linke Seite der Stoßstange eines zum Parken abgestellten roten VW UP gestoßen und hatte diese hierbei beschädigt. Hinweise: 05341 / 825-0.



15.07.2019 – 15:00

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 15. Juni 2019 - Warnung vor Anrufen von falschen Polizeibeamten
Peine (ots)

Die Polizei in Peine warnt aktuell vor Anrufern, die sich als vermeintliche Polizeibeamte ausgeben und so versuchen, an persönliche Daten von den Angerufenen zu gelangen. Im Verlauf des heutigen Tages sind bereits zahlreiche Anrufe bei Bewohnern der Stadt und des Landkreises Peine eingegangen. Hierbei geben sie u.a. vor, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und man bei einem vermeintlichen Täter eine Liste vorgefunden habe, auf dem auch der Name des Angerufenen verzeichnet wäre. Nun wolle man die Wertsachen sichern und bittet den Angerufen diese bereit zu stellen, da sie abgeholt werden. Eine weitere "Masche" ist, dass der Anrufer angibt, dass ein Angehöriger eine Anzeige erstattet habe und man nun noch einige Daten abgleichen müsste.

Die Polizei rät in solchen Fällen, sich nicht auf ein Gespräch einzulassen und dieses sofort zu beenden. Wenn möglich, die Telefonnummer des Anrufers notieren und diese der örtlichen Polizei mitteilen. Hierbei aber nicht die Telefonnummer wählen, die der vermeintliche Polizeibeamte möglicherweise angegeben hat, sondern sich die Telefonnummer der örtlichen Polizei aus dem Telefonbuch oder Internet heraussuchen.



15.07.2019 – 15:39

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom Montag, 15. Juli 2019:
Salzgitter (ots)

Salzgitter Bad: Verkehrsunfallflucht

Donnerstag, 11.07.2019, zwischen 09:00 Uhr und 13:15 Uhr

Am vergangenen Donnerstag, zwischen 09:00 Uhr und 13:15 Uhr, touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Auto beim Durchfahren einer Kurve einen in der Petershagener Straße zum Parken abgestellten blauen VW Passat. Anschließend entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne sich um den an der Fahrertür des VW Passat entstandenen Schaden zu kümmern. Zur entstandenen Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden. Hinweise: 05341 / 825-0.



15.07.2019 – 17:15

POL-SZ: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Braunschweig und der Polizeiinspektion Salzgitter Peine Wolfenbüttel vom Montag, 15.07.2019
Salzgitter (ots)

Am Samstag, 13.07.2019, kam es gegen 01:50 Uhr, in Salzgitter Lebenstedt, vor einer Lokalität in der Albert-Schweitzer-Straße zu einem versuchten Totschlag / einer gefährlichen Körperverletzung, bei der vier Personen zum Teil schwer verletzt worden sind. Nach ersten Erkenntnissen kam es auf dem Gehweg zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 41-jährigen Mann und seiner von ihm getrennt lebenden 36-jährigen Ehefrau. Offenbar zur Unterstützung der Ehefrau erschienen drei weitere Frauen im Alter von 20 bis 52 Jahren am Ereignisort. Diese sind dem unmittelbaren familiären Umfeld zuzuordnen. Der 41-Jährige entfernte sich kurzzeitig, holte ein Messer aus seinem in unmittelbarer Nähe stehendem Auto und begann wahllos auf die späteren Opfer einzustechen. Durch die Messerstiche wurde ein Opfer lebensgefährlich, ein Opfer schwer und ein weiteres leicht verletzt. Das vierte Opfer erlitt leichtere Verletzungen ohne Einwirkung des Messers. Anschließend flüchtete der 41-Jährige vom Ereignisort und stellte sich unmittelbar nach der Tat auf der Wache der Polizeiinspektion Salzgitter / Peine / Wolfenbüttel, wo er vorläufig festgenommen wurde. Die verletzten Frauen wurden mit dem Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser gebracht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde gegen den 41-jährigen Beschuldigten am Sonntag durch das zuständige Amtsgericht Salzgitter ein Untersuchungshaftbefehl erlassen. Zwischenzeitlich ist das lebensgefährlich verletzte Opfer ausser Lebensgefahr. Die weiteren Ermittlungen dauern an.



16.07.2019 – 09:05

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 16.07.2019
Salzgitter (ots)

Einbruch in Firmengebäude

Unbekannte Täter brachen zwischen Freitag, 16:30 Uhr, und Montag, 07:30 Uhr, in ein Firmengebäude an der Schäferwiese in Salzgitter- Thiede ein. Nachdem ein Fenster gewaltsam aufgebrochen wurde, gelangten die Täter in das Gebäude. Hier entwendeten sie mehrere Schweißgeräte und Winkelschleifer. Die Schadenshöhe beträgt ca. 50.000 Euro.

Fensterscheibe von Polizeidienstgebäude beschädigt

Am frühen Dienstagmorgen, um 04:05 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter eine Fensterscheibe des Polizeidienstgebäudes in Salzgitter- Bad, vermutlich durch Steinwürfe. Anschließend flüchteten die unbekannten Personen. Sie konnten trotz Fahndungsmaßnahmen nicht angetroffen werden. Es wurde ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro verursacht.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter-Bad, unter der Telefonnummer 05341/ 8250, in Verbindung zu setzen.

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Am Montag, um 18:25 Uhr, ereignete sich auf der B 248 bei Lobmachtersen ein Verkehrsunfall. Ein 20- jähriger PKW- Fahrer aus Cramme befuhr die K 21 aus Gebhardshagen kommend und wollte nach rechts auf die B 248 in Richtung Lobmachtersen abbiegen. Hierbei übersah er einen 13- jährigen Radfahrer aus Cramme, welcher den dortigen Radweg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Radfahrer, woraufhin dieser stürzte und sich leicht verletzte. Der 13- Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.



16.07.2019 – 09:06

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 16.07.2019
Peine (ots)

Altpapiercontainer brannte

Am Dienstag, gegen 01:50 Uhr, geriet aus noch unbekannter Ursache ein Altpapiercontainer im Schachtweg in Lengede in Brand. Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr konnte nicht verhindert werden, dass der Container zerstört und ein sich in der Nähe befindender Holzzaun beschädigt wurden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Lengede, Telefon 05344/ 7177, in Verbindung zu setzen.

Radfahrerin mit 2,77 Promille kontrolliert

Am Montag, um 14:40 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung in der Jägerstraße in Peine eine 62- Jährige Fahrradfahrerin durch ihre schwankende Fahrweise auf. Bei einer Kontrolle der Peinerin konnte eine deutliche Alkoholbeeinflussung festgestellt werden. Dies bestätigte auch das Ergebnis des Atemalkoholtests. 2,77 Promille zeigte das Gerät an. Es folgten eine Blutentnahme, sowie die Einleitung eines Strafverfahrens.

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Am Montag, um 15:30 Uhr, ereignete sich auf der B 65 in Höhe der Zufahrt von der Ilseder Straße ein Verkehrsunfall. Ein 44- jähriger Salzgitteraner befuhr mit seinem PKW die Auffahrt zur B 65 von der Ilseder Straße kommend in Richtung Stahlwerkbrücke. Hier wollte er anschließend mit seinem Fahrzeug verbotswidrig wenden und übersah dabei den in gleicher Richtung fahrenden Transporter eines 57- jährigen aus Elze. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wodurch beide Fahrer leicht verletzt und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurden. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.



16.07.2019 – 09:55

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 16. Juli 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Verkehrsunfallflucht konnte schnell geklärt werden

Montag, 15.07.2019, gegen 12:55 Uhr

Dank aufmerksamer Zeugen konnte eine Verkehrsunfallflucht am Montagmittag schnell aufgeklärt werden. Die Zeugen hatten beobachtet, wie ein bis dahin unbekannter Autofahrer beim Rückwärtsausparken in der Reichsstraße gegen einen ordnungsgemäß geparkten PKW Skoda gestoßen war. Anschließend hatte sich der Autofahrer von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Anhand des von den Zeugen abgelesenen Kennzeichens konnte der mutmaßliche Unfallverursacher ermittelt werden. Die weiteren Ermittlungen dauern hierzu an. Am Skoda war Sachschaden in Höhe von zirka 2500,-- Euro entstanden.



17.07.2019 – 09:04

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 17.07.2019
Salzgitter (ots)

Brand in Mehrfamilienhaus

Am Dienstag, gegen 15:00 Uhr, kam es zu einem Brandausbruch in einem Mehrfamilienhaus in der Chemnitzer Straße in Salzgitter-Lebenstedt. Aus bislang unbekannter Ursache geriet in dem Keller des Wohnhauses ein Kinderwagen in Brand. Durch die Brandentwicklung kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Das Mehrfamilienhaus wurde durch die Rettungskräfte geräumt. Insgesamt fünf Personen wurden durch das Einatmen der Rauchgase leicht verletzt, zwei von ihnen mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen ist kein Gebäudeschaden entstanden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, welche einige Zeit in Anspruch nehmen werden.

Alkoholisierter Fahrer verursacht Unfall

Am Mittwochmorgen, gegen 00:05 Uhr, ereignete sich in der Erich-Ollenhauer-Straße in Salzgitter- Lebenstedt ein Verkehrsunfall. Ein 44- jähriger Braunschweiger befuhr die Erich-Ollenhauer-Straße und kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier touchierte er drei am Fahrbahnrand abgestellte PKW und kam anschließend zum Stehen. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei dem Fahrer eine deutliche Alkoholbeeinflussung fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Das Gerät zeigte einen Wert von 2,38 Promille an. Dem Braunschweiger wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Der Transporter sowie ein weiterer PKW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro.



17.07.2019 – 09:11

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 17.07.2019
Peine (ots)

Sachbeschädigungen in Kleingarten

In der Nacht von Montag auf Dienstag zerstörten bislang unbekannte Täter in einem Kleingartenverein in der Bodenstedter Straße in Lengede zwei Pools, indem sie diese zerschnitten. Ein Trampolin und ein Toilettenhaus wurden jeweils durch Feuer komplett zerstört. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.100 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lengede, Telefon 05344/ 7177, in Verbindung zu setzen.



17.07.2019 – 11:10

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 17. Juli 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Stromkabel entwendet

Montag, 15.07.2019, 16:00 Uhr, bis Dienstag, 16.0.2019, 09:00 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter Stromkabel, welche im Rahmen des Kultursommers auf dem Platz neben dem Lessingtheater, zur Stromver-sorgung des Caterings verlegt worden waren. Der Wert der 15 und 20 Meter langen Kabel wird mit zirka 180,-- Euro angegeben. Hinweise: 05331 933-0.

Remlingen: Garagentore aufgebrochen, Arbeitsgeräte entwendet

Montag, 15.07.2019, 12:00 Uhr, bis Dienstag, 16.07.2019, 06:50 Uhr

Zwischen Montagmittag und Dienstagfrüh hebelten unbekannte Täter drei Garagentore zu Garagen auf, welche sich auf dem Schulsportgelände der Schule in Remlingen befinden. Aus der Garagen wurden zwei Freischneider sowie zwei Kanister mit Benzin im Gesamtwert von zirka 1000,-- Euro entwendet. Der an den Toren entstandene Sachschaden wird indes auf zirka 2000,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Cremlingen: Einbruch in Kindertagesstätte

Montag, 15.07.2019, 16:30 Uhr, bis Dienstag, 16.07.2019, 04:45 Uhr

Unbekannte Täter gelangten nach Aufbrechen der Tür in die Räumlichkeiten der Kindertagesstätte in Cremlingen, Wanneweg. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet. Der Schaden an der Tür wird mit 3000,-- Euro angegeben. Tatzeitraum: Montag, 15.07.2019, 16:30 Uhr, bis Dienstag, 16.07.2019, 04:45 Uhr. Hinweise erbittet die Polizei unter 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: PKW Diebstahl

Montag, 15.07.2019, 15:00 Uhr, bis Dienstag, 16.07.2019, 08:20 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen einen auf einem Großparkplatz an der Halchterschen Straße abgestellten PKW VW Polo Coupe in schwarz / weiß. Der Wert des 26 Jahre alten Autos wird mit rund 1000,-- Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0



17.07.2019 – 13:36

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 17. Juli 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: körperliche Auseinandersetzung

Dienstag, 16.07.2019, gegen 23:30 Uhr

Am späten Dienstagabend kam es in einem Mehrfamilienhaus in der Langen Straße in Wolfenbüttel im Rahmen von Streitigkeiten zwischen dem 45-jährigen Vermieter und dem 48-jährigen alkoholisierten Mieter einer Wohnung zu Tätlichkeiten. Hierbei ist der 45-Jährige leicht verletzt worden und musste mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum zur ambulanten Behandlung gebracht werden. Die Ermittlungen zu den näheren Hintergründen dauern an.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 07/2019

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemappe