Meldungen von 14.01.2021 bis 20.01.2021

Stand: 21.01.2021 / 22 neue Meldungen


14.01.2021 – 10:58

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 14. Januar 2021:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Trickdiebe unterwegs

Mittwoch, 13.01.2021, gegen 11:00 Uhr

Ein Seniorenehepaar aus Wolfenbüttel, An der Roten Schanze, ist am Mittwoch Opfer von Trickdieben geworden. Demnach hatte ein bislang unbekannter Mann an der Haustür geklingelt und nachgefragt, ob alte Dinge für einen Trödelmarkt zum Verkauf stehen würden. Daraufhin habe man den Unbekannten ins Haus eingelassen, um ihm verschiedene Dinge im Keller zu zeigen. Unter einem Vorwand konnte der Unbekannte dann unbemerkt vermutlich vom Kellergeschoß ins Erdgeschoß gelangen und hier vorgefundenen Schmuck entwenden. Anschließend war er in unbekannte Richtung geflüchtet. Zudem hatte er zuvor bereits an anderen Haustüren geklingelt, war aber abgewiesen worden. Der Unbekannt hatte eine kräftige Statur, war dunkel gekleidet, hatte dunkle Haare und trug einen Dreitagebart, trug keine Mund- / Nasenbedeckung und sprach akzentfrei Deutsch. Es ergaben sich Hinweise, dass es sich möglicherweise auch um zwei unbekannte Täter gehandelt haben könnte. Zum entstandenen Schaden können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Polizei rät nochmals eindringlich niemals unbekannte Personen in die Wohnung / in das Haus einzulassen. Eine Fahndung mit mehreren Funkstreifen brachte keinen Erfolg. Hinweise: 05331 / 933-0



14.01.2021 – 13:04

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.01.2021.
Salzgitter (ots)

Drei Täter nach Diebstahl aus einem Altkleidercontainer angetroffen.

Salzgitter, Engelnstedt, Auf der Graube, 13.01.2021, 20:45 Uhr.

Drei Täter im Alter von 23, 32 und 51 Jahren konnten von einem Zeugen beim Aufbrechen eines Altkleidercontainers beobachtet werden. Die Täter entwendeten daraus die darin befindlichen Altkleider. Im Zuge der Fahndung und Ermittlung konnten die Täter an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl unter erschwerenden Umständen ein.

Polizei führte eine Geschwindigkeitsmessung durch.

Baddeckenstedt, Rhene, B 6, 13.01.2021, 09:00-13:00 Uhr.

Die Polizei führte im Rahmen ihrer Verkehrssicherheitsarbeit in der "Rhener-Kurve" eine Geschwindigkeitsmessung in beide Fahrtrichtungen durch. Bei knapp 1570 gemessenen Fahrzeugen konnten 192 Überschreitungen festgestellt werden.

Der negative Spitzenwert lag in einer 30 km/h-Zone bei 81 km/h und in einer 50 km/h-Zone bei gemessenen 96 km/h. Ingesamt können 6 Fahrer mit einer Fahrverbot rechnen.

Die Polizei wird auch weiterhin Geschwindigkeitsmessungen durchführen und leistet hierdurch einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheitsarbeit und zur Reduzierung von Verkehrsunfällen, die im Zusammenhang mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung stehen.



14.01.2021 – 13:07

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.01.2021.
Salzgitter (ots)

Falsche Handwerker erbeuteten Bargeld.

Salzgitter, Lebenstedt, Hasenwinkel, 13.01.2021, 11:15 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass zur Tatzeit eine männliche Person Zutritt in die Wohnung der über 90-jährigen Frau begehrt hatte. Unter dem Vorwand, Handwerker zu sein, beabsichtigte dieser die Kontrolle der Wasserleitungen. Gemeinsam begaben sich der Täter mit der Frau in das Badezimmer der Wohnung. Hier habe der Täter die Frau in ein Gespräch verwickelt.

In dieser Zeit ging ein weiterer Täter in die Wohnung der Frau und suchte in den Räumen nach Wertsachen. Die Täter erbeuteten Bargeld in einer mittleren dreistelligen Höhe.

Eine weitere identische Tat ereignete sich im gleichen Wohnhaus (Mehrfamilienhaus). Hier hatte die genannte Geschädigte die Schlüsselgewalt zu der Wohnung und habe den falschen Handwerkern dort den Zutritt ermöglicht. Wertgegenstände wurden offensichtlich nicht entwendet.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden: Schmales Gesicht, schwarze Hose und Schuhe, schwarze kurzgeschorene Haare, Sprache hochdeutsch, ca. 180cm, eine Person trug blaue Handschuhe.

Wir appellieren wiederholt: Lassen sie niemals unbeaufsichtigt fremde Personen in ihre Wohnung und vertrauen sie keinen Personen, die sie nicht kennen. Im Zweifel kontaktieren sie immer vorher Personen ihres Vertrauens oder die Polizei.



14.01.2021 – 13:13

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.01.2021.
Peine (ots)

Täter gelangten in einen abgestellten Pkw.

Ilsede, Oberg, Lahbergweg, 12.01.2021, 19:00 Uhr-13.01.2021, 07:45 Uhr.

Der Täter verschaffte sich einen widerrechtlichen Zugang in einen geparkten Pkw Hyundai und durchsuchte im Tatverlauf das Fahrzeug. Derzeit prüft die Polizei, ob Gegenstände aus dem Pkw entwendet wurden. Die Polizei bittet Zeugen, die im Tatzeitraum auffällige Personen oder Fahrzeuge festgestellt haben, sich mit der Polizei Peine unter 05171/9990 in Verbindung zu setzen.

Pkw kam von der Fahrbahn ab.

Wendeburg, Harvesse, Wenser Straße, 13.01.2021, 03:25 Uhr.

Ein 55-jähriger Fahrer eines Pkw kam offensichtlich auf Grund glatter Fahrbahn im Kurvenbereich nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr im weiteren Verlauf frontal gegen einen Baum. Hierbei verletzte sich der Fahrer leicht. Der beschädigte Pkw war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von ca. 20.000 Euro.

Fahrer stand offensichtlich unter Drogeneinfluss.

Peine, Vöhrum, Pelikanstraße, 13.01.2021, 11:20 Uhr.

Ein 19-jähriger Fahrer eines Pkw konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Hierbei stellten die Beamten Auffälligkeiten fest, die auf einen Drogenkonsum deuteten. Ein weiterer Drogenvortest reagierte positiv auf eine Drogenbeeinflussung. Die Polizei veranlasste die Entnahme einer Blutprobe und untersagte dem Mann die Weiterfahrt. Gegen den Mann leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.



15.01.2021 – 10:08

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Freitag, 15. Januar 2021:
Wolfenbüttel (ots)

Remlingen: Lack eines PKW zerkratzt

Donnerstag, 14.01.2021, zwischen 09:00 Uhr und 13:30 Uhr

Unbekannte Täter zerkratzten am Donnerstag, zwischen 09:00 Uhr und 13:30 Uhr, den Lack eines zum Parken auf einem Parkplatz im Asseweg in Remlingen abgestellten grauen Mercedes. Der Lack wurde nahezu auf der gesamten linken Fahrzeugseite zerkratzt. Zur Höhe des entstandenen Schadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Unbekannte greifen 17-Jährige an

Donnerstag, 14.01.2021, gegen 19:00 Uhr

Ein 17-Jähriger ist am Donnerstagabend Opfer einer Körperverletzung geworden. Demnach habe er sich zu Fuß in der Bahnhofstraße in Wolfenbüttel befunden, als ihm drei unbekannte junge Männer entgegengekommen seien. Aus bislang unbekannten Gründen hätte sie ihn aufgefordert sich hinzuknien, dann habe einer der Unbekannten ihm eine Ohrfeige gegeben und ihm mit dem Knie vor die Brust gestoßen. Anschließen hätten die Unbekannten den 17-Jährigen noch verbal bedroht und dann seien sie in Richtung des Seeliger Parks geflüchtet. Zur Beschreibung der Unbekannten kann lediglich gesagt werden, dass alle schwarz gekleidet gewesen seien. Dabei hätte eine Person einen schwarzen Kapuzenpullover und eine andere Person eine schwarze Jack der Marke Nike getragen. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizei in Wolfenbüttel in Verbindung zu setzen. Telefon: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Zeugen zu einem Verkehrsunfall gesucht

Donnerstag, 07.01.2021, gegen 11:40 Uhr

Am Donnerstag, 07.01.2021, gegen 11:40 Uhr, ereignete sich im Kreuzungsbereich Frankfurter Straße / Gebrüder Welger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem ein 29-jähriger Radfahrer nach einem Sturz leicht verletzt worden ist. Demnach habe der bevorrechtigte Radfahrer bremsen müssen, um einem Zusammenstoß mit dem nach links abbiegenden Auto eines 65-jährigen Fahrers zu verhindern. Hierbei sei es zum Sturz gekommen und der Radfahrer habe hierbei leicht verletzt. Um den genauen Hergang klären zu können, sucht die Polizei nun Zeugen des Unfalles. Telefon: 05331 / 933-0.



15.01.2021 – 12:37

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.01.2021.
Salzgitter (ots)

Täter drangen in ein Wohnhaus ein.

Salzgitter, Groß Mahner, Schmiedeweg, 13.01.2021, 17:00 Uhr-14.01.2021, 10:00 Uhr.

Der oder die Täter verschafften sich einen widerrechtlichen Zugang durch ein Fenster in das Haus und verursachten am Fenster einen Schaden von ca. 200 Euro. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es zu keinem Diebstahl.

Beschädigungen an Bushaltestellenhäuschen.

Salzgitter, Lobmachtersen, Flachstöckheimer Straße, 13.01.2021, 19:00 Uhr.

Salzgitter, Beinum, Zollhausstraße, 13.01.2021, 18:00-19:30 Uhr.

Der Täter zerstörte jeweils eine Scheibe der Wartehäuschen und verursachte hierdurch einen Schaden von mindestens 2.000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05341/825-0 mit den Beamten in Verbindung zu setzen.

Polizei beendet größere Ansammlung von Personen in einer Wohnung.

Salzgitter, Thiede, Breslauer Straße, 13.01.2021, 21:35 Uhr.

In einer Wohnung in der Breslauer Straße konnten die Beamten eine größere Anzahl von Personen feststellen. Insgesamt befanden sich in der Wohnung 8 Erwachsene und 6 Kinder. Die Polizei beendete das Treffen und leitete entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Wir sensibilisieren wiederholt. Bitte halten sie sich an die geltenden Abstands- und Hygieneregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Polizei wird weiterhin konsequent bei Corona-Verstößen einschreiten.



15.01.2021 – 12:47

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.01.2021.
Peine (ots)

Fahrer wurde bei Verkehrsunfall leicht verletzt.

Edemissen, Kreisstraße 43, Ortseingang Eddesse, 13.01.2021, 19:25 Uhr.

Der 19-jährige Fahrer eines Pkw kam auf schnee- und eisglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum und einen Leitpfosten. Hierbei wurde der Fahrer leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in das Peiner Klinikum gebracht werden. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von mindestens 2.500 Euro.

Alkoholisierter Rollerfahrer stürzte.

Ilsede, Oberg, Hauptstraße, 14.01.2021, 07:15 Uhr.

Der unter Alkoholeinfluss stehende 19-jährige Fahrer eines Motorroller kam auf Grund einer offensichtlich nicht der Witterung angepassten Geschwindigkeit zu Fall und verletzte sich hierbei nicht unerheblich. Der Roller rutschte unfallbedingt an das Heck eines am Fahrbahnrand geparkten VW und beschädigte diesen.

Ein am Unfallort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Der junge Fahrer musste dem örtlichen Krankenhaus zugeführt werden. Die Polizei veranlasste die Entnahme einer Blutprobe und stellte den Führerschein des Mannes sicher.

Fußgänger wurde bei Unfall offensichtlich nur leicht verletzt.

Edemissen, Eichenweg, 14.01.2021, 14:55 Uhr.

Die 70-jährige Fahrerin eines Pkw beabsichtigte vom Eichenweg nach rechts auf die Peiner Straße einzubiegen. Beim Anfahren habe sie offensichtlich die zu diesem Zeitpunkt die Straße überquerende 54-jährige Fußgängerin übersehen. In Folge des Zusammenstoßes wurde die Fußgängerin leicht verletzt. Angaben zur Schadenshöhe sind derzeit nicht möglich.

Nach Verkehrsunfall sucht die Polizei nach Zeugen.

Peine, Stederdorf, Peiner Straße, 13.01.2021, 14:15 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand sei der 26-jährige Fahrer eines VW auf der Peiner Straße, aus Richtung Stederdorf kommend, in Richtung Kernstadt gefahren. An der Kreuzung Daimlerstraße habe der Mann nach seinen Angaben vor einer Lichtsignalanlage mit Rotlicht warten müssen.

Die hinter dem Mann fahrende 47-jährige Fahrerin eines BMW habe den Haltevorgang offensichtlich zu spät erkannt und sei auf den Vorausfahrenden aufgefahren. Die auffahrende Frau musste verletzt in das örtliche Krankenhaus gefahren werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Die Schadenshöhe wird im niedrigen fünfstelligen Bereich angenommen.

Die Polizei ist auf Zeugenaussagen hingewiesen. Insbesondere kann bei den polizeilichen Ermittlungen nicht ausgeschlossen werden, dass der vorausfahrende VW ohne Grund bei Grünlicht gebremst haben könnte. Daher sucht die Polizei Zeugen, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können. In diesem Fall werden sie gebeten, sich mit der Polizei Peine unter 05171/9990 in Verbindung zu setzen.



15.01.2021 – 14:20

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.01.2021. Korrektur einer Pressemeldung.
Peine (ots)

Korrektur der Pressemeldung http://presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4813294:

Ursprungsmeldung:

Nach Verkehrsunfall sucht die Polizei nach Zeugen.

Peine, Stederdorf, Peiner Straße, 13.01.2021, 14:15 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand sei der 26-jährige Fahrer eines VW auf der Peiner Straße, aus Richtung Stederdorf kommend, in Richtung Kernstadt gefahren. An der Kreuzung Daimlerstraße habe der Mann nach seinen Angaben vor einer Lichtsignalanlage mit Rotlicht warten müssen.

Korrektur:

Die Örtlichkeit muss richtig lauten: Peiner Straße/Dieselstraße

Ich bitte um Entschuldigung.



16.01.2021 – 06:33

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad vom 15.01.2021 - 16.01.2021, 09.00 Uhr
Salzgitter- Bad (ots)

Verstoß gegen Corona-Bestimmungen/ Ruhestörung

Zeit: 15.01.2021, gg. 22.09 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Friedrich-Ebert-Str. Hergang: Nachdem sich Nachbarn über eine Lärmbelästigung aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus beschwert hatten, konnten dort durch die eingesetzten Beamten zusätzlich zum Mieter zwei weitere Personen festgestellt werden, die dort nicht gemeldet waren. Insgesamt wurden drei Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Verordnung gefertigt.



16.01.2021 – 08:02

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 16. Januar 2021
Wolfenbüttel (ots)

Schöppenstedt: Kennzeichenmissbrauch

Freitag, 16.01.2021, gegen 00:35 Uhr

In der Nacht zum Freitag wurde durch eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeistation Schöppenstedt der Fahrer eines Kleinkraftrades im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Versicherungsschutz erloschen war. Weiterhin hatte der Fahrer ein Kennzeichen an dem Rad angebracht, welches zu einem anderen Fahrzeug gehört. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wolfenbüttel: Verkehrsunfallflucht

Freitag, 16.01.2021, zwischen 12:00 und 13:00 Uhr

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte am Freitagmittag ein unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw einen geparkten Pkw auf dem Parkplatz des E-Center in der Schweigerstraße in Wolfenbüttel. Nach dem Einkauf hatte die Geschädigte eine frische Beschädigung am Kotflügel hinten links ihres grauen VW Polo festgestellt. Der Verursacher hatte sich zwischenzeitlich von dem Verkehrsunfallort entfernt, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1500,00 Euro. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet. Hinweise: 05331 / 933-0.



17.01.2021 – 07:10

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 17. Januar 2021:
Wolfenbüttel (ots)

Corona-Verstöße

Samstag, 16.01.2021, 14:45 Uhr

In 38170 Schöppenstedt, Carlstraße, trafen sich Mitglieder einer Großfamilie zu einer Geburtstagsfeier. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung traf die eingesetzte Polizeistreife in der Wohnung 17 Personen an, davon 3 Kinder, eines unter 3 Jahre, die aus mehreren Städten Deutschlands angereist waren. Die Feier wurde auf Grund der aktuellen Corona-Verordnung aufgelöst.

Ebenfalls Samstag, 16.01.2021, 22:00 Uhr

Einen weiteren Hinweis auf eine größere Zusammenkunft von Personen erhielt die Polizei in Wolfenbüttel gegen 22:00 Uhr. Demnach sollten sich in einer Wohnung in der Fümmelser Straße ebenfalls mehrere Personen zu einer Feier getroffen haben. Die eingesetzte Polizeistreife konnte vor Ort vier Personen aus unterschiedlichen Haushalten feststellen, wobei zwei versuchten, durch ein Fenster auf der Rückseite des Hauses zu flüchten, was allerdings misslang. Diese Feier wurde ebenfalls beendet und die Besucher der Wohnung verwiesen.

Gegen sämtliche angetroffene Personen beider Feiern wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt.



17.01.2021 – 07:59

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel vom 17.01.2021 für die Bereiche Salzgitter-Lebenstedt und -Thiede
Salzgitter (ots)

Sachbeschädigung an Außenrolladen eines Kiosks 38239 Salzgitter-Thiede, Lange Hecke Freitag, 15.01.2021, ca. 22.00 Uhr

Am Freitagabend kam es zu einer Sachbeschädigung in Salzgitter-Thiede. Ein bislang unbekannter junger Mann konnte durch eine Zeugin dabei beobachtet werden, wie er mutwillig gegen die Außenrolladen eines Kiosks trat und diese dadurch beschädigte. Anschließend entfernte sich der Täter unerkannt vom Tatort. Er wird durch die Zeugen als junger Mann, ca. 1,80m groß, bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover beschrieben. Der entstandene Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Salzgitter-Thiede unter 05341-941730 zu melden.

Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen der Corona-Verordnung 38226 Salzgitter-Lebenstedt, Ludwig-Erhard-Straße und Dolmenkotten Sonntag, 17.01.2021, 01:00 Uhr und 01:30 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen konnten die Beamten der Polizei Salzgitter gleich bei zwei Einsätzen Verstöße gegen die aktuell geltenden Kontaktbeschränkungen der Corona-Verordnung feststellen. Gegen 01:00 Uhr kam es zu einer Verkehrskontrolle, bei der fünf Personen dicht gedrängt in einem Pkw festgestellt wurden. Diese Personen stammten allesamt aus verschiedenen Haushalten und hatten offenbar zuvor gemeinsam gefeiert und Alkohol konsumiert. Gegen die Personen wurden entsprechenden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Sie erwartet nun ein empfindliches Bußgeld. Gegen 01:30 Uhr wurde der Polizei ein Hinweis auf eine Ruhestörung in einer Kleingartenparzelle an der Ludwig-Erhard-Straße gemeldet. Auch hier konnten die Beamten eine Feier mit sechs alkoholisierten Personen aus verschiedenen Haushalten feststellen. Die Feier wurde beendet und die Personen erhielten einen Platzverweis. Auch auf sie kommt nun ein Bußgeldverfahren zu.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Person und hohem Sachschaden 38226 Salzgitter, Ludwig-Erhard-Straße / Schäferkamp Samstag, 16.01.2021, 12:25 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen und hohem Sachschaden kam es am Samstagmittag an der Einmündung Neißestraße / Schäferkamp. Ein 28-jähriger Fahrzeugführer aus Braunschweig befuhr mit seinem Pkw die Neißestraße in Richtung Peiner Straße und beabsichtigte, nach links in den Schäferkamp abzubiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigen Pkw eines 70-jährigen Mannes aus Salzgitter. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge, durch die der 28-jährige Unfallverursacher, sowie seine 23-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge waren aufgrund der Schäden nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden. Die Fahrbahn musste zudem im Laufe der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 11500 Euro geschätzt.



17.01.2021 – 12:29

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 17.01.2021
Peine (ots)

Polizei vollstreckt bei Verkehrskontrolle Haftbefehle gegen Autofahrer

Gleich mehrere Haftbefehle haben Peiner Polizeibeamte am Samstagabend bei einer Verkehrskontrolle in Peine gegen einen 49-jährigen Mann aus Ilsede vollstreckt. Die Beamten hatten den Autofahrer gegen 23:00 Uhr auf der Celler Straße in Peine gestoppt. Bei der anschließenden Kontrolle und Überprüfung des 49-jährigen stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann vier Haftbefehle verschiedener Staatsanwaltschaften vorlagen. Da sich der Kontrollort unweit der Kreissparkasse befand, konnte der Mann den haftbefreienden Betrag in Höhe von 964,- Euro direkt am Geldautomaten abheben und seine Geldstrafe vor Ort bezahlen.

Trunkenheitsfahrt Edemissen, Peiner Straße, Sonnabend, 16.01.2021, 03:04 Uhr Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der Peiner Straße in Edemissen ergaben sich bei einem 24-jährigen Autofahrer aus Peine Hinweise auf eine Beeinflussung durch Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von 0,9 Promille bestätigte die Annahme der Polizeibeamten. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Fahrer standen unter Drogeneinfluss Lengede, Schacht-Anna-Ring, Freitag, 15.01.2021, 13:30 Uhr Am Freitagmittag wurde gegen 13:30 Uhr im Schacht-Anna-Ring, Lengede, ein 31-jähriger aus Lengede mit seinem Pkw angehalten und kontrolliert. Während der Polizeikontrolle wurden Anzeichen einer BtM-Beeinflussung festgestellt. Es folgte eine Blutprobenentnahme. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Vechelde, Hildesheimer Straße, 08.01.2021, 14:30 Uhr Eine Überprüfung des 23-jährigen Fahrers aus Vechelde ergab, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss von Drogen seinen Pkw im öffentlichen Verkehrsraum genutzt hatte. Ein durchgeführter Vortest reagierte positiv auf einen Drogenkonsum. Die Polizei veranlasste die Entnahme einer Blutprobe und untersagte dem Mann die Weiterfahrt. Gegen den Fahrer leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Einbruchsdiebstahl in Wohnhaus Peine - Woltorf, Am Schratstieg, Sonnabend, 16.01.2021, 18:00 - 20:00 Uhr Am Sonnabend im Zeitraum von 18:00 bis 20:0 Uhr brachen unbekannte Täter während der Abwesenheit der Bewohner in ein Wohnhaus in Woltorf in der Straße Am Schratstieg ein. Die Täter gelangten durch Aufhebeln der Terrassentür in das Einfamilienhaus und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171-9990 in Verbindung zu setzen.

betrunkener Radfahrer Peine, Fuhsering, Sonnabend, 16.01.2021, 16:40 Uhr Am Sonnabend, 16.01.2021, um 16:40 Uhr, wurde bei einem 38-jährigen Radfahrer aus Peine im Rahmen einer Kontrolle auf dem Fuhsering mehr als deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,35 Promille. Durch die Polizeibeamten wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.



18.01.2021 – 12:16

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.01.2021.
Salzgitter (ots)

Täter entwendeten Buntmetalle.

Salzgitter, Heerte, Heerter Straße, 17.01.2021, 18:40 Uhr.

Die Täter verschafften sich einen widerrechtlichen Zugang zum Gelände eines Gewerbebetriebes und hebelten im Tatverlauf die Türen mehrerer Gebäude auf. Nach bisherigem Ermittlungsstand erbeuteten sie Buntmetalle. 
Die Schadenshöhe wird derzeit ermittelt.



18.01.2021 – 12:18

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.01.2021.
Peine (ots)

Täter erbeuteten hochwertige Arbeitsgeräte.

Hohenhameln, Hinter den Höfen, 16.01.2021, 16:00 Uhr-17.01.2021, 10:15 Uhr.

Der Täter hatte zwei Fahrzeugscheiben eines geparkten Firmenfahrzeuges eingeschlagen und im Tatverlauf aus dem Inneren mehrere hochpreisige professionelle Arbeitsgeräte entwendet. Die Schadenshöhe wird derzeit ermittelt.



18.01.2021 – 16:42

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.01.2021.
Peine (ots)

In Ergänzung zur Pressmitteilung des Landkreises Peine (Verschärfung der Corona bedingten Maßnahmen der Kommune zur Eindämmung der Pandemie) beabsichtigt die Polizei Peine, in enger Abstimmung mit dem Landkreis Peine, konkrete Maßnahmen durchzuführen, um die aktuellen und neuen Regelungen zu überwachen und zu kontrollieren.

Die Polizei wird insbesondere an Örtlichkeiten, an denen sich mehrere Personen zeitgleich treffen könnten, verstärkt kontrollieren. Es handelt sich hierbei um Orte, an denen generell eine Maskenpflicht besteht (Fußgängerzone Peine, Tankstellen, Einkaufsmärkte). Weiterhin werden die Orte regelmäßig bestreift, an denen eine größere Personenanzahl wohnhaft ist. Neben den bereits durchzuführenden Kontrollorten wie Busbahnhof wird auch der Individualverkehr im Focus der Polizei stehen.

Für die Überwachung der aktuellen Regelungen mit den genannten Schwerpunkten wird die Polizei Peine nur für diesen Zweck zusätzliches Personal einsetzen.

Die Polizei Peine appelliert und bittet die Mitbürgerinnen und Mitbürger, sich an die geltenden Corona-Regelungen zu halten. Die Polizei wird in jedem Fall konkret prüfen, 
ob bei Zuwiderhandlungen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wird.



19.01.2021 – 10:53

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 19. Januar 2021:
Wolfenbüttel (ots)

Schladen: Einbruch in Kleingartenlauben

Sonntag, 17.01.2021, 14:00 Uhr, bis Montag, 18.01.2021, 13:30 Uhr

Zwischen Sonntag und Montag drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei Gartenlauben im Kleingartenverein in Schladen, Neue Dorfstraße, ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden aus den Lauben unter anderen eine Kettensäge und ein Autoradio entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird mit rund 600 Euro angegeben. Hinweise: 05335 / 929660

Sickte: Reifen eines PKW zerstochen

Samstag, 16.01.2021, zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr

Unbekannte Täter zerstachen am Samstag, zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr, den linken Vorderradreifen eines zum Parken im Stadtweg in Sickte abgestellten Opel Vectra. Hinweise: 05306 / 932230

Wolfenbüttel: mit dem E-Scooter unter Alkoholeinfluss unterwegs

Montag, 18.01.2021, gegen 15:50 Uhr

Am Montagnachmittag kontrollierte eine Streife der Polizei einen 39-jährigen Wolfenbütteler, der mit einem E-Scooter auf der Ahlumer Straße in Wolfenbüttel unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung beim 39-Jährigen fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,17 Promille. Eine Blutentnahme, die Untersagung der Weiterfahrt sowie die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens waren die Folgen.

Schöppenstedt: zwei verletzte Autofahrer nach Frontalzusammenstoß

Montag, 18.01.2021, gegen 13:30 Uhr

Am Montagmittag ereignete sich in Schöppenstedt, Neue Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 72-jähriger Autofahrer aus Schöppenstedt schwer und eine 20-jährige Auto-fahrerin aus Lüneburg leicht verletzt worden sind. Demnach kam es auf der Neuen Straße aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß der Autos der beiden Fahrer. Der 72-Jährige und die 20-Jährige wurden mit dem Rettungsdienst in das städtische Klinikum nach Wolfenbüttel gebracht. An den Autos entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Zeugen des Unfalles werden gebeten sich mit der Polizei in Schöppenstedt in Verbindung zu setzen. Telefon: 05332 / 946540



19.01.2021 – 13:34

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.01.2021.
Salzgitter (ots)

Täter entwendeten Katalysatoren von Fahrzeugen.

Salzgitter, Siemensweg, 17.01.2021, 20:00 Uhr-18.01.2021, 11:00 Uhr.

Salzgitter, Bessemerweg, 17.01.2021, 17:00 Uhr-18.01.2021, 19:00 Uhr.

Die Täter entfernten die an zwei Fahrzeugen montierten Katalysatoren und verursachten hierdurch einen Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Salzgitter unter 05341/18970 in Verbindung zu setzen.

Täter beschädigten das Segment einer Gebäudetür.

Salzgitter, Gebhardshagen, Erzwäsche (dortige Lagerhalle), 15.01.2021, 16:30 Uhr-18.01.2021, 07:30 Uhr.

Die Täter beschädigten das Segment einer Zugangstür und verschafften sich auf diese Weise einen Zugang zur Lagerhalle. Ob in dem Gebäude mit mehreren Büroräumen etwas entwendet wurde, kann zum gegenwärtigen Ermittlungsstand nicht gesagt werden. Die Schadenshöhe wird gegenwärtig ermittelt.

Fahrer stand unter Alkoholeinfluss.

Salzgitter, Lebenstedt, Neißestraße, 18.01.2021, 14:10 Uhr.

Ein 55-jähriger Fahrer eines Lkw konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Anhaltspunkte deuteten auf den Konsum von Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest an einem gerichtsverwertbaren Alkomaten ergab einen Wert von knapp 1 Promille. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt und leitete ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

Kleinkind bei Verkehrsunfall verletzt.

Salzgitter, Kreisstraße 12, SZ-Hallendorf in Fahrtrichtung SZ-Bleckenstedt, 18.01.2021, 07:30 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand sei die 27-jährige Fahrerin eines Pkw in Richtung SZ-Bleckenstedt gefahren. Nach Zeugenaussagen soll der Fahrerin ein Linienbus entgegengekommen sein. Um einen Unfall zu vermeiden, sei die Frau nach rechts ausgewichen. Hierbei habe sie die Kontrolle über den Pkw verloren und sei im Verlaufe der Fahrt gegen einen Baum geprallt. Durch den Unfall wurde das im Fahrzeug befindliche 3-jährige Kind leicht verletzt. An dem Pkw entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.



19.01.2021 – 13:41

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.01.2021.
Peine (ots)

Verkehrsunfall forderte zwei verletzte Personen.

Wendeburg, Sophiental, Landesstraße 321, 18.01.2021, 13:35 Uhr.

Der 18-jährige Fahrer eines Pkw befuhr die L321, aus Richtung Wendeburg kommend, in Fahrtrichtung Sophiental. Vor der Ortschaft Sophiental im Verlaufe einer dortigen S-Kurve kam der Fahrer aus derzeit nicht bekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer und die 16-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall verletzt. Angaben zur Schadenshöhe können derzeit nicht gemacht werden.

Festgefahrener Omnibus musste geborgen werden.

Edemissen, Kreisstraße 18 in Fahrtrichtung Blumenhagen, 18.01.2021, 19:20 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der 43-jährige Fahrer eines Omnibus die K 18 in Richtung Blumenhagen befuhr. Kurz hinter der Ortschaft Edemissen sei der Fahrer vorwärts in einen befestigten Feldweg gefahren, um anschließend wieder in die entgegengesetzte Fahrtrichtung zu fahren. Beim Zurücksetzen über die K 18 sei er mit seinen hinteren Rädern in einen gegenüberliegenden Straßengraben geraten und habe sich hier festgefahren. Der Omnibus konnte erst durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Omnibus durch das Abschleppunternehmen und einen Kran war die Kreisstraße in der Zeit bis 23:00 Uhr voll für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Schaden wird derzeit ermittelt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Täter beschädigten Eingangstür.

Edemissen, Bahnhofstraße, Sporthalle, Feststellzeit 15.01.2021, 18:00 Uhr.

Die unbekannten Täter hebelten die äußere Türverkleidung einer Sporthallentür auf und verursachten hierdurch einen Schaden in geringer Höhe. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Edemissen unter der Telefonnummer 05176/976480 in Verbindung zu setzen.

Vandalismus auf Schulgelände.

Vechelde, Berliner Straße, 15.01.2021, 14:30 Uhr-18.01.2021, 07:00 Uhr.

Die Täter beschädigten im Bereich eines Klassenraumcontainers eine Seitenverkleidung und beschmierten mindestens zwei Flächen mit Grafitti. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Es entstand ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Vechelde unter 05302/930490 in Verbindung zu setzen.

Sachbeschädigung an Pkw.

Peine, Am Anger, 17.01.2021, 18:00 Uhr-18.01.2021, 08:30 Uhr.

Einen Sachschaden verursachten die Täter durch Zerstechen aller vier Reifen eines geparkten Pkw. Zudem wurde an der Fahrerseite des Fahrzeuges der Lack zum Teil erheblich beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 2.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine unter 05171/9990 in Verbindung zu setzen.



20.01.2021 – 09:36

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 20.01.2021.
Peine (ots)

Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahl.

Vechelde, Peiner Straße, Lebensmittelgeschäft, 18.01.2021, 18:35 Uhr.

Zwei Männer im Alter von 17 und 18 Jahren und eine junge Frau im Alter von 16 Jahren wurden von Zeugen in dem Lebensmittelmarkt bei einem Diebstahl von Zigarettenschachteln beobachtet. Nachdem die Täter die Schachteln in den Jacken verstaut hatten, flüchteten die Männer aus dem Geschäft, ohne die Ware zu bezahlen. Die junge Frau konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei der Flucht wurde ein Angestellter des Marktes zur Seite gestoßen. Der Schaden beträgt ca. 70 Euro.

Ermittlungen der Polizei führten zur Identifizierung der flüchtigen Männer.



20.01.2021 – 09:48

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 20.01.2021.
Salzgitter (ots)

Täter bauten Katalysatoren bei geparkten Fahrzeugen aus.

Salzgitter, Lebenstedt, Kurt-Schumacher-Ring, 18.01.2021, 22:00 Uhr-19.01.2021, 14:30 Uhr.

Salzgitter, Lebenstedt, Siemensweg, 17.01.2021, 23:00 Uhr-19.01.2021, 15:30 Uhr.

Die Täter entwendeten von den abgestellten Fahrzeugen die Katalysatoren durch einen fachgerechten Ausbau und verursachten hierdurch einen Schaden von mindestens 1.000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Salzgitter unter 05341/18970 entgegen.

Nach Einbruch setzte die Polizei einen Polizeihubschrauber und Diensthunde ein.

Salzgitter, Heerte, Heerter Straße, 19.01.2021, 23:00 Uhr.

Drei derzeit unbekannte Täter verschafften sich einen widerrechtlichen Zugang auf das Gelände eines Recyclingunternehmens. Nach dem Zerschneiden eines Zaunelementes konnten die Täter das Gelände betreten. Die Männer konnten von einem Zeugen beobachtet werden, der die Polizei alarmierte.

Die Polizei setzte zur Fahndung am Tatobjekt mehrere Funkstreifenwagen, einen Polizeihubschrauber und Diensthunde ein. Die Täter konnten entkommen und werden wie folgt beschrieben:

Täter 1: männlich, circa 180 cm, korpulent, bekleidet mit einem weißen Basecap, einem hellen Pullover und einer dunklen Hose.

Täter 2: männlich, circa 180 cm, athletisch, bekleidet mit einer dunklen Kapuzenjacke, einer hellen Hose und dunklen Schuhen.

Täter 3: männlich, weißes Basecap und helle Jacke.

Angaben zur Schadenshöhe können derzeit noch nicht gemacht werden.

Täter entwendeten Dieselkraftstoff.

Salzgitter, Ringelheim, Bahnhofstraße, 18.01.2021, 18:00 Uhr-19.01.2021, 07:30 Uhr.

Salzgitter, Bad, Bahnhofstraße, 18.01.2021, 18:00 Uhr-19.01.2021, 07:30 Uhr.

Die Täter entwendeten aus mehreren auf Betriebsgeländen abgestellten Arbeitsmaschinen mehrere Liter Kraftstoff und verursachten hierdurch einen Schaden von mindestens 800 Euro.



20.01.2021 – 10:24

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Mittwoch, 20. Januar 2021:
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel: Transporter aufgebrochen

Montag, 18.01.2021, 17:15 Uhr, bis Donnerstag, 19.01.2021, 08:30 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen unbekannte Täter in einem zum Parken auf dem Parkplatz eines Fachmarktes in der Straße Am Rehmanger abgestellten Mercedes Transporter. Nach ersten Erkenntnissen versuchten der oder die Täter offenbar das gesamte Fahrzeug zu entwenden. Dieses misslang jedoch. Letztendlich wurde aus dem Fahrzeug zumindest eine im Fahrzeuginnern befindliche Bohrmaschine entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Klein Schöppenstedt: Verkehrsunfall, drei beteiligte Fahrzeuge

Dienstag, 19.01.2021, gegen 18:45 Uhr

Am Dienstagabend ereignete sich im Bereich der Kreuzung Schöppenstedter Turm ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Demnach mussten zwei Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten, der 41-jährige Fahrer eines dritten Fahrzeugs bemerkte die haltenden Fahrzeuge vermutlich aus Unachtsamkeit zu spät und fuhr auf. Durch den Aufprall wurden alle drei Fahrzeuge aufeinander geschoben, wobei sich eine 18-jährige Beifahrerin im mittleren PKW leicht verletzte. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10000 Euro geschätzt.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 01/2021

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemappe