Meldungen von 14.03.2019 bis 20.03.2019

Stand: 21.03.2019 / 42 neue Meldungen


14.03.2019 – 10:16

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 14. März 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Börßum: Einbruchsversuch

Mittwoch, 13.03.2019, zwischen 13.30 Uhr und 14:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter versuchten am Mittwoch, zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr, offenbar durch Aufhebeln eines Fensters in ein Einfamilienhaus in Börßum, Im Winkel, einzubrechen. Ein Eindringen in das Haus fand jedoch nicht statt. Vermutlich hat der im Haus anwesende Hund den oder die Täter von ihrem weiteren Vorhaben abgehalten. Der entstandenen Sachschaden wird auf rund 800,-- Euro geschätzt. Hinweise: 05331 / 933-0.

Kissenbrück: versuchter Diebstahl eines Golfcarts

Dienstag, 12.03.2019 18:00 Uhr, bis Mittwoch, 07:30 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch nahmen bislang unbekannte Täter ein auf dem Gelände des Golfclubs in Kissenbrück abgestelltes elektrisches Golfcart in Betrieb. Das Cart wurde am Montagmorgen auf einem Verbindungsweg zum Buchenweg aufgefunden. Hier waren der oder die Täter offensichtlich gegen einen Busch gefahren und hatten dann das Cart dort stehen lassen. Am Cart wurden verschiedenen Beschädigungen festgestellt. Zur entstandenen Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden. Ob das Cart entwendet werden sollte, oder ob es durch Unbefugte genutzt worden ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Hinweise: 05331 / 933-0.

Flöthe: Autofahrer mit 1,93 Promille auf der Autobahn unterwegs

Donnerstag, 14.03.2019, gegen 03:30 Uhr

Eine Streife der Polizei Wolfenbüttel kontrollierte am Donnerstagmorgen gegen 03:30 Uhr einen Autofahrer, der mit seinem Auto auf der A 36 in Richtung Schladen unterwegs war. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 35-jährige Fahrer augenscheinlich alkoholisiert war. Der Test ergab einen Wert von 1,93 Promille. Eine Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines sowie die Einleitung eines Strafverfahrens und die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folgen.



14.03.2019 – 10:54

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Donnerstag, 14. März 2019: ----Korrektur----
Wolfenbüttel (ots)

Kissenbrück: versuchter Diebstahl eines Golfcarts Dienstag, 12.03.2019 18:00 Uhr, bis Mittwoch, 07:30 Uhr

..... Das Cart wurde am M i t t w o c h morgen auf einem Verbindungsweg zum Buchenweg aufgefunden......



14.03.2019 – 11:15

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.03.2019. Fahrzeugführer stand in Peine unter Alkoholeinfluss.
Salzgitter (ots)

Peine, Saarlandring, 13.03.2019, 09:10 Uhr.

Ein 40-jähriger Fahrer eines Skoda wurde von Beamten der Polizei in Peine angehalten und kontrolliert. Erste Auffälligkeiten bei dem Mann ergaben, dass er offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand. Daraufhin führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von fast 0,7 Promille. Bei einem weiteren in der Dienststelle durchgeführten gerichtsverwertbarem Atemalkoholtest konnte ein annähernd identischer Wert ermittelt werden. Da der Mann aus dem Ausland eingereist war und hier keinen Wohnsitz hatte, wurde von ihm eine Sicherheitsleistung in Höhe von 600 Euro erhoben. Bis zur Ausnüchterung untersagten die Beamten ihm die Weiterfahrt. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.



14.03.2019 – 11:26

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.03.2019. Verkehrsunfall in Peine hätte schlimmer ausgehen können. Eine Frau wurde hierbei leicht verletzt.
Salzgitter (ots)

Peine, Ilseder Straße, Auffahrt zur Bundesstraße 65, 13.03.2019, 17:05 Uhr.

Ermittlungen an der Unfallstelle ergaben, dass der 44-jährige Fahrer eines VW Passat beabsichtigte, von der Ilseder Straße kommend auf die Bundesstraße 65 in Fahrtrichtung Braunschweig aufzufahren. Noch im Bereich des Beschleunigungsstreifens beabsichtigte er, auf der Bundesstraße 65 zu wenden. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr die 52-jährige Fahrerin eines BMW auf der Bundesstraße 65, aus Richtung der sogenannten FTZ-Kreuzung kommend, ebenfalls in Fahrtrichtung Braunschweig. In Höhe einer dort befindlichen Sperrfläche kam es schließlich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Einem glücklichen Umstand sei es zu verdanken, dass die Fahrerin des BMW bei dem Zusammenstoß nur leicht verletzt wurde, obwohl in diesem Bereich oftmals höhere Geschwindigkeiten gefahren werden. Sie musste in das örtliche Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden. Weitere Ermittlungen der Polizei, insbesondere Vernehmungen, dauern an. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Peine unter der Rufnummer 05171/9990 in Verbindung zu setzen.



14.03.2019 – 11:44

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.03.2019. Nach offensichtlicher Vorfahrtsverletzung kam es in Salzgitter zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Bundesstraße 6/Bundesstraße 248, 13.03.2019, 12:50 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr der 35-jährige Fahrer eines VW Golf die Bundesstraße 6. Er kam aus Richtung Goslar. An der Kreuzung zur Bundesstraße 248 habe er offensichtlich nicht das dortige STOP-Schild beachtet und beim Einfahren in den Kreuzungsbereich den von rechts aus Richtung Salzgitter-Bad kommenden VW Crafter übersehen. Sowohl der 38-jährige Fahrer des Crafter als auch seine beide 32 Jahre und 44 Jahre alten Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.



14.03.2019 – 11:48

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.03.2019. Versuch eines Containeraufbruches und des Diebstahls von Kraftstoff in Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Drütte, Flurenstraße, 12.03.2019, 16:10 Uhr-13.03.2019, 05:45 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschafften sich die Täter einen gewaltsamen Zugang zum Firmengelände und entwendeten im weiteren Tatverlauf aus zwei Baumaschinen ca. 400 Liter Kraftstoff. Weiterhin wurde versucht, einen Baucontainer aufzubrechen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. Auf Grund der Ermittlungen kann davon ausgegangen werden, dass für den Abtransport des Treibstoffes ein größeres Fahrzeug erforderlich wurde. Die Polizei sucht daher Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder der Tat machen können. Bitte melden Sie sich bei der Polizei in Lebenstedt unter der Telefonnummer 05341/18970.



14.03.2019 – 11:51

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.03.2019. Täter zerstachen in Salzgitter mehrere Autoreifen.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Martin-Luther-Straße, 12.03.2019, 21:00 Uhr-13.03.2019, 05:00 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es zu einer Sachbeschädigung an zwei in der Martin-Luther-Straße abgestellten Fahrzeugen. Sowohl an einem Kia als auch an einem Opel Omega wurden die jeweils linken Reifen zerstochen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass als Tatmittel ein Messer verwendet wurde. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 200 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lebenstedt unter der Rufnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.



14.03.2019 – 13:18

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 14.03.2019. Beteiligung an länderübergreifenden Schwerpunktkontrollen zur Reduzierung schwerer Unfälle.
Salzgitter (ots)

Die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel beteiligt sich seit Montag und für insgesamt eine Woche an länderübergreifenden Schwerpunktkontrollen. Ziel dieser Verkehrssicherheitsarbeit ist es, die Zahl der Unfälle mit schwer verletzten Personen zu senken. Ein weiteres Ziel ist die Reduzierung von Unfällen mit schweren Kopfverletzungen bei motorisierten Zweiradfahrern.

Um diese Ziele zu erreichen, führen Beamte der Polizei in der Stadt Salzgitter, im Landkreis Peine und im Landkreis Wolfenbüttel Kontrollen von Fahrzeugführern durch. Diese Kontrollen stehen stets unter einem ganzheitlichen Augenmerk, jedoch wird vornehmlich auf das Anlegen von Sicherheitsgurten, dem Tragen von Schutzhelmen sowie dem Nutzen von Mobilfunkgeräten geachtet.

Die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel hatte diese Kontrollen bereits auf ihren Social Media Kanälen angekündigt.

Seit Montag führten die Beamten in der gesamten Inspektion bereits 18 Kontrollen durch.

Hierbei konnten bereits zahlreiche Verstöße festgestellt werden, eine Auswertung dauert derzeit an.

Die Polizei möchte Fahrzeugführer auf diese Unfallgefahren hinweisen bzw. sensibilisieren und kündigt für diese Woche weitere Kontrollen dieser Art an.



15.03.2019 – 08:53

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.03.2019. Nach Verkehrsunfall in Wolfenbüttel wird eine Frau leicht verletzt.
Salzgitter (ots)

Wolfenbüttel, Halberstädter Straße/Siedlung, 14.03.2019, 11:40 Uhr.

Die 41-jährige Fahrerin einer Nissan beabsichtigte, an der Kreuzung nach links abzubiegen. Hierbei übersah sie nach derzeitigem Ermittlungsstand einen von links kommenden vorfahrtberechtigten Pkw Skoda einer 58-jährigen Frau, die zu diesem Zeitpunkt an einem dort haltenden Müllwagen vorbeifuhr. Bei dem Unfall wurde die 56-jährige Beifahrerin im Skoda leicht verletzt und musste in das örtliche Krankenhaus gebracht werden. 
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 4.500 Euro.



15.03.2019 – 09:41

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.03.2019. Täter brachen in Peine einen Bürocontainer auf.
Salzgitter (ots)

Peine, Werner-Nordmeyer-Straße, 15.03.2019, 01:30 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschafften sich die Täter einen Zutritt zum Baustellengelände und brachen einen dort befindlichen Baucontainer auf. Derzeit wird ermittelt, ob es zu einem Diebstahl kam. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.



15.03.2019 – 09:48

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.03.2019. Täter brachen in Salzgitter in ein Wohnhaus ein.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lichtenberg, Lüttgenberg, 13.03.2019, 09.30 Uhr-14.03.2019, 09:30 Uhr.

Nach bisherigem Ermittlungsstand hebelten die Täter eine Zugangstür zum Wohnhaus auf und durchsuchten darin zahlreiche Räume. Derzeit können keine Angaben zum Diebesgut gemacht werden. 
Die Schadenshöhe beträgt ca. 300 Euro.



15.03.2019 – 12:45

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.03.2019. Täter brachen in ein Wohnhaus in Salzgitter-Bad ein.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Bad, Katzenwiesenring, 14.03.2019, 16:30-19:30 Uhr.

Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster des Hauses und konnten nunmehr im weiteren Tatverlauf zahlreiche Behältnisse durchsuchen. Offensichtlich entwendeten sie Schmuck und verursachten nach derzeitigem Ermittlungsstand einen Schaden in Höhe von ca. 2.800 Euro.



15.03.2019 – 12:49

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 15.03.2019. Täter versuchten, die Felgen eines in Salzgitter-Bad abgestellten Fahrzeuges zu entwenden.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Bad, Gittertor, 15.03.2019, 02:00 Uhr.

Die Täter hatten es auf einen in der Straße Gittertor abgestellten Mercedes abgesehen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde versucht, die Alufelgen vom Fahrzeug zu entwenden. Zuvor sollte der Pkw auf Pflastersteinen aufgebockt werden. Ermittlungen ergaben, dass offensichtlich drei Täter an der Tat beteiligt waren. Ein Täter kann wie folgt beschrieben werden: Männlich, ca. 180 cm, schlank, relativ junk, dunkle Bekleidung, grauer Kapuzenpullover. Hinweise nimmmt die Polizei in Salzgitter-Bad unter der Rufnummer 05341/8250 entgegen.



15.03.2019 – 19:32

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Peine vom 15. März 2019 - Verunreinigung von Straßen, einer Regenwasserkanalisation sowie der Oker mit Dieselkraftstoff
Peine (ots)

Am 15.04.2019, gegen 12:55 Uhr kam es in der Gem. 38176 Wendeburg, auf der Strecke von Wendeburg über die - L 321 - Harvesse - B 214 - Kreisel - Gr. Schwülper - B 214 - Ersehof - bis Neubrück zu einer erheblichen Verunreinigung der Straßen durch den ausgelaufenen Dieselkraftstoff eines Linienbusses. In der Ortschaft Neubrück kam es zudem durch den Dieselkraftstoff zur Verunreinigung einer Regenwasserkanalisation sowie des Flusses Oker.

Bei dem Bus war am Tank eine Ablassschraube während der Fahrt herausgefallen, so dass beginnend auf der L 321 in der Ortschaft Harvesse sich eine Dieselspur über die o.g. Strecke bis zum Ortseingang Neubrück, dortige Bushaltestelle "Okerstraße" hinzog. An der dortigen Bushaltestelle wurde die Busfahrerin durch den starken Dieselgeruch auf den Defekt aufmerksam.

Große Teile des Dieselkraftstoffs (Tankinhalt ca. 150 L) waren beim Eintreffen der Polizei bereits auf die Straßen bzw. in einen ca. 10 m entfernten Gully der Regenwasserkanalisation gelaufen. Teile davon wiederum waren darüber in den angrenzenden Fluss Oker gelangt. Die genauen Mengen des in die Oker gelangten Diesels sind nicht bekannt Die Feuerwehr der Gemeinde Wendeburg und eine Spezialfirma für Ölbeseitigung wurden zur Reinigung hinzugezogen. Neben der Polizei waren die FFW Wendeburg und die FFW Harvesse mit insgesamt 4 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehren legten Ölsperren auf der Oker und der Straße in Neubrück. Sie reinigten, bzw. entsorgten den Kraftstoff. Für die Reinigung der Straßen war eine Spezialfirma zur Ölbeseitigung mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Die Untere Wasserbehörde des Landkreises Peine war ebenfalls vor Ort im Einsatz.



16.03.2019 – 07:32

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel vom 16.03.19 für den Bereich Salzgitter
Salzgitter (ots)

Wechselseitige Körperverletzung 15.03.19, 23:45 Uhr 38226 Salzgitter, Reppnersche Straße

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Reppnerschen Straße zu Streitigkeiten zwischen zwei Jugendlichen. Nachdem ein 17-jähriger Salzgitteraner seinem gleichaltrigen Kontrahenten mit der Faust in den Nacken schlug, wehrte sich das Opfer durch einen Schlag in das Gesicht des Angreifers. Der Täter, der zunächst fußläufig flüchtete, konnte im Rahmen einer Nahbereichsfahndung durch die eingesetzten Beamten in der Stormstraße angetroffen werden. Im Rahmen eines vor Ort durchgeführten Atemalkoholtest konnte eine Alkoholisierung von knapp 1,00 Promille festgestellt werden.

Verkehrsunfall mit Verletzten 15.03.19, 15:05 Uhr 38229 Salzgitter, Kanalstraße

Am Freitagnachmittag übersah eine 28-jährige Salzgitteranerin beim Anfahren vom Straßenrand ein mit zwei Personen besetztes, von hinten kommendes Fahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem sowohl die Unfallverursacherin als auch die 62-jährige Beifahrerin des zweiten beteiligten Fahrzeuges leicht verletzt wurden. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf ca. 9.000 EUR geschätzt.

Sachbeschädigung an Pkw 15.03.19, 01:30 - 10:00 Uhr 38239 Salzgitter, Bleckenstedter Straße

Nachdem der 42-jährige Geschädigte sein Fahrzeug in der Nacht von Donnerstag auf Freitag am Fahrbahnrand abgestellt hatte, musste er am nächsten Morgen feststellen, dass alle vier Reifen seines Volkswagen "Fox" durch Einstiche beschädigt worden waren. Täterhinweise hat die Polizei bislang keine. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Salzgitter-Watenstedt in Verbindung zu setzen.



16.03.2019 – 08:01

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 16. März 2019
Wolfenbüttel (ots)

Wolfenbüttel, Jägerstraße Verkehrsunfall Fr., 15.03.2019, 22:25 Uhr Bei abgeschalteter Ampelanlage fuhr eine 35-jährige mit ihrem VW Polo aus der Goslarschen Straße in die Kreuzung Jägerstraße ein. Sie übersah dabei die von rechts kommende, vorfahrtberechtigte 73-jährige Fahrzeugführerin eines Chevrolet Spark. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich. Beide Beteiligte wurden dabei leicht verletzt. An den beiden PKW entstand erheblicher Sachschaden. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde ein weiteres Fahrzeug leicht beschädigt.



16.03.2019 – 09:07

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad 15.03.2019 - 16.03.2019, 09.00 Uhr
Salzgitter (ots)

Verkehrsunfallflucht 1

Am 15.03.19, gegen 12.10 Uhr, kam es auf der Tillystraße in Salzgitter-Bad zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines VW Golf hatte beim Vorbeifahren an einem geparkten Pkw Mini den Abstand falsch eingeschätzt, so dass es zur Berührung der Außenspiegel kam. Der Unfallverursacher hielt nach Angaben einer Zeugin zunächst auch am Unfallort an, begutachtete den Schaden und entfernte sich dann mit seinem Pkw, ohne die Polizei zu informieren. Die eingesetzten Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und veranlassten eine Überprüfung der Halteranschrift in Lebenstedt, anhand der abgelesenen Daten des amtlichen Kennzeichens. Gegen 14.50 Uhr konnte der 61 Jahre alte Halter des VW Golf an seiner Wohnanschrift angetroffen werden, wo er bestätigte der Fahrer des Pkw gewesen zu sein. Die dort eingesetzten Beamten stellten bei der Befragung einen Alkoholeinfluss fest. Ein Atemalkoholtest am mobilen Gerät ergab einen Wert von 2,16 Promille. Da der Mann behauptete, erst nach Ende der Fahrt alkoholische Getränke konsumiert zu haben, wurden auf Veranlassung der Beamten durch einen Arzt zwei Blutproben entnommen, um die Blutalkoholkonzentration zur Unfallzeit ermitteln zu können. Die Beschlagnahme des Führerscheines wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft bis zur Ermittlung des Alkoholwertes zurückgestellt. Durch den Unfall entstand ein geschätzter Schaden von 500.- EUR.

Verkehrsunfallflucht 2

Am 15.03.19, gegen 13.05 Uhr, wurde der Polizei eine Verkehrsunfallflucht aus der Straße Gittertor in Salzgitter-Bad gemeldet. So war ein am Fahrbahnrand abgestellter Mazda MX5 an der Fahrertür beschädigt worden. Der Schaden wird auf 1000.- EUR geschätzt. Bei der Unfallaufnahme meldet sich ein Zeuge, der Angaben zum Unfallhergang machen konnte. Es stellte sich heraus, dass der Unfall schon um 09.30 Uhr passiert war. So war ein weißer VW Bettle mit rotem Heckspoiler und einem amtlichen Kennzeichen aus Wolfsburg, rückwärts von einem Grundstück auf die Fahrbahn gefahren und hatte den Unfall verursacht. Die Fahrerin des VW hatte scheinbar den Unfall bemerkt, kurz angehalten und war dann doch weitergefahren, ohne die Polizei zu informieren. Beschreibung der Fahrerin: 35 - 40 Jahre, blonde Haare, Brillenträgerin. Hinweise zum Pkw VW Bettle an das PK Salzgitter-Bad unter Telefon 05341/825-0

Wildunfall

Am 15.03.19, gegen 22.15 Uhr, befuhr eine 19 Jahre alte Pkw-Fahrerin mit ihrem Toyota Corolla die L498 von Hohenrode in Richtung Ringelheim, als ein Reh die Fahrbahn wechselte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Tier von der Unfallstelle flüchten konnte. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1000.- EUR



16.03.2019 – 11:51

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 16.03.2019
Peine (ots)

Betrunkener Fahrzeugführer ohne Führerschein unterwegs

Am späten Freitagabend wurde ein Fahrzeugführer im Rahmen einer Verkehrskontrolle Im Krähenfeld in Peine angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 26-jährige Fahrzeugführer ohne gültige Fahrerlaubnis, dafür aber nach dem Genuss von Alkohol mit seinem Pkw Daimler unterwegs gewesen war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,79 Promille. Gegen den georgischen Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein gesondertes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Pkw von Fahrbahn abgekommen

Weiterhin kam es am Freitag, um 14:20 Uhr, auf der Straße Am Marktplatz in Groß Lafferde zu einem Verkehrsunfall. Eine 38-jährige Audi-Fahrerin befuhr die Landesstraße 472 aus Richtung Klein Lafferde kommend, als sie kurz hinter dem Ortseingang Groß Lafferde im Bereich der Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Pkw verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Der Audi kollidierte nach Überfahren des Gehweges mit einem dort angrenzenden Metallzaun. Die Fahrzeuginsassen blieben unversehrt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2.500EUR geschätzt.



17.03.2019 – 07:07

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, 16.03.2019 - 17.03.2019, 07:00 Uhr
Salzgitter (ots)

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person 16.03.19, 12:17 Uhr 38228 Salzgitter, Flothestraße

Auf regennasser Fahrbahn verlor ein 39-jähriger Mann aus Söhlde in einer Kurve auf der K6 zwischen Salzgitter-Lebenstedt und Salzgitter-Lesse die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und überschlug sich dort. Während das Fahrzeug des Unfallverursachers einen Totalschaden erlitt, kam dieser mit lediglich leichten Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 EUR geschätzt.

Verkehrsunfallflucht 16.03.19, 14:00 Uhr 38226 Salzgitter, Albert-Schweitzer-Str., Tiefgarage im City-Carree

Nachdem ein 51-jähriger Salzgitteraner seinen Pkw in der Tiefgarage des City-Carrees Salzgitter geparkt hatte, um anschließend einkaufen zu gehen, musste er bei seiner Rückkehr feststellen, dass sein Fahrzeug beschädigt worden war. Eine bislang unbekannte Person stieß mit seinem Fahrzeug gegen die Fahrerseite des Pkw des Geschädigten und verursachte hierdurch einen Sachschaden. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05341/1897-0 mit der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel in Verbindung zu setzen.

Diebstahl 16.03.19, 14:00 Uhr 38229 Salzgitter, Watenstedter Weg 8, Aldi-Markt

Kurze Zeit nachdem ein 74-jähriger Mann aus Salzgitter beim Einkaufen von einer ihm unbekannten Person angerempelt worden war, stellte er fest, dass sein Portemonnaie entwendet wurde. Da der Geschädigte ausschließen kann, dass er seine Geldbörse verloren hat, ist davon auszugehen, dass diese von dem bislang unbekannten Rempler gestohlen worden ist. In dem Portemonnaie befanden sich neben verschiedenen persönlichen Dokumenten auch knapp 400 EUR Bargeld. Bislang hat die Polizei keine Täterhinweise. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05341/1897-0 mit der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel in Verbindung zu setzen.



17.03.2019 – 08:31

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Sonntag, 17. März 2019:
Wolfenbüttel (ots)

Körperverletzung

Am 16.03.2019, gegen 21.35 Uhr, gerieten in Wolfenbüttel, Kommißstraße, zwei 18 und 36 Jahre alte Männer in Streit. In dessen Verlauf schubste der Jüngere den Anderen zu Boden, wobei dieser sich leicht an der Stirn verletzte. Der 36jährige wurde vorsorglich dem KH Wolfenbüttel zur ambulanten Behandlung zugeführt. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde gefertigt.



17.03.2019 – 08:54

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariats Salzgitter-Bad vom 17.03.2019
Salzgitter (ots)

Außenspiegel entwendet

In der Zeit von Freitag, 20.00 Uhr, bis Samstag, 11.30 Uhr, wurde in der Breiten Straße in Salzgitter-Bad der rechte Außenspiegel eines geparkten Ford Fiesta vom Fahrzeug abmontiert und entwendet. Der Schaden beträgt ca. 60 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05341/8250 bei der Polizei in Salzgitter-Bad zu melden.

Fahrzeugführer weicht einem Reh aus und kommt von der Fahrbahn ab

Am Samstag um 14.10 Uhr kam auf der Kreisstraße 25 zwischen Salzgitter-Beinum und Salzgitter-Flachstöckheim ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab, nachdem er zuvor über die Straße wechselndem Rehwild ausgewichen war. Der 18-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Ruhestörung, Beleidigung

Am Sonntag zwischen 01.00 und 02.00 Uhr kam es in der Helenenstraße in Salzgitter-Bad zu zwei Polizeieinsätzen wegen Ruhestörung. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme betitelte der 32-jährige Ruhestörer einen der eingesetzten Polizeibeamten als "Nazi". Ihn erwarten nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Ruhestörung.



17.03.2019 – 11:32

POL-SZ: Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 17.03.2019
Peine (ots)

Zeugensuche nach unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

Edemissen, Peiner Straße, Parkplatz des REWE-Marktes; 16.03.2019, 19.40 Uhr bis 19.50 Uhr

Bislang unbekannte Zeugen machten den Halter eines ordnungsgemäß geparkten PKw Audi A6 darauf aufmerksam, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Ausparken gegen dessen Pkw gestoßen sei und diesen dabei beschädigt habe. Die Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Edemissen unter 05176/976740 zu melden.

Sachbeschädigung an Pkw

Lengede, OT Barbecke, Hauptstraße; 15.03.2019, 22.30 Uhr bis 16.03.2019, 00.05 Uhr

Ein unbekannter Täter kratzte ein "X" in die Motorhaube und einen etwa 5 cm langen Kratzer in den Kotflügel und trat gegen den Außenspiegel des auf einem Privatgrundstück abgestellten Pkw Ford Mondeo. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Peine, OT Stederdorf, Kreisstraße 20 / Verlängerung Kreisstraße 75; 16.03.2019, 10.45 Uhr

Ein 25-jähriger Peiner befuhr mit seinem Pkw Peugeot 308 die Kreisstraße 20 aus Richtung Mödesses kommend und wollte an der Kreuzung zur Kreisstraße 75 nach links auf diese in Richtung BAB 2 abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt des von rechts aus Richtung Edemissen kommenden Pkw VW Polo, der von einer 58-jährigen Edemisserin geführt wurde. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß, durch den die Polo-Fahrerin und die 23-jährige Beifahrerin des Peugeot 308 leicht verletzt wurden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe wurde mit ca. 9500 Euro angegeben.



18.03.2019 – 08:03

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 18.03.2019
Peine (ots)

Diverse Einbrüche im Peiner Stadtgebiet

Leer gingen unbekannte Täter bei einem Einbruch in einen Lagerraum in der Lindenstraße in Peine aus. Nachdem eine Tür gewaltsam geöffnet wurde, betraten die unbekannten Täter den Lagerraum und durchsuchten diesen. Nach ersten Erkenntnissen konnten sie jedoch keine Beute machen. Die Tat ereignete sich zwischen Samstag, 17:00 Uhr, und Sonntag, 08:30 Uhr. Zur Schadenshöhe können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Für unbekannte Täter ebenfalls erfolglos, verliefen drei weitere Einbrüche in Geschäfte in der Beethovenstraße und der Breiten Straße in Peine zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen. Die unbekannten Personen gelangten durch die Eingangstüren in die Geschäfte und entwendeten in zwei Fällen die Registrierkassen, welche allerdings kein Bargeld enthielten. Ohne Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Zu einem weiteren Einbruch in der Breiten Straße in Peine kam es am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:00 Uhr. Unbekannte Täter zerstörten die Schaufensterscheibe eines Geschäftes und entwendeten aus den Räumlichkeiten Alkohol. Die Schadenshöhe beträgt ca. 4.500 Euro.

Am Sonntag, zwischen 03:00 Uhr und 11:00 Uhr, brachen bislang nicht bekannte Personen in einen Kellerraum in der Goethestraße in Peine ein und entwendeten zwei Dönermesser. 
Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.400 Euro.



18.03.2019 – 11:51

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.03.2019. Täter versuchen, in Wolfenbüttel in eine Gartenlaube einzudringen.
Salzgitter (ots)

Wolfenbüttel, Gr. Stöckheim, Am Brückenbach, 15.03.2019, 15:00 Uhr-17.03.2019, 09:30 Uhr.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand brachen die Täter eine Schuppentür der Gartenlaube auf und entnahmen dieser Werkzeuge. Hiermit wurde versucht, die Eingangstür aufzuhebeln. Es gelang ihnen jedoch nicht, das Gebäude zu betreten. Derzeit lässt sich nicht ausschließen, dass die Täter bei ihrem Vorhaben Lärm veruracht haben könnten. Von daher bittet die Polizei mögliche Zeugen, sich bei der Dienststelle in Wolfenbüttel 
unter der Rufnummer 05331/9330 zu melden.



18.03.2019 – 12:09

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.03.2019. Mann wird in Salzgitter von zwei Tätern geschlagen und getreten.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Schlehenweg, 17.03.2019, 17:00 Uhr.

Zur Tatzeit sei der 24-jährige Geschädigte an der Turnhalle Schlehenweg in Richtung Stadtpark gegangen. Hier sollen sich zwei Männer aufgehalten haben, die den Geschädigten verbal beleidigend angesprochen haben. Im weiteren Tatverlauf sei er schließlich mit Faustschlägen attackiert worden. Nachdem der Geschädigte zu Boden gegangen sei, sollen die Täter noch auf den Mann eingetreten haben. Der Mann habe hierdurch Schmerzen erlitten. Er musste in einem Krankenhaus untersucht werden. Die Täter flüchteten schließlich in Richtung Neißestraße und können wie folgt beschrieben werden:

Person 1

   - männlich
   - ca. 18-20 Jahre alt
   - kurze, schwarze Haare
   - südländische Erscheinung
   - deutsch ohne Akzent
   - blaue Jeans
   - schwarze Jacke 
Person 2

   - männlich
   - ca. 18-20 Jahre alt
   - kurze, schwarze Haare
   - südländische Erscheinung
   - deutsch ohne Akzent
   - schwarze Jogginghose der Firma "Nike"
   - schwarze Jacke 
Zur Tatzeit sollen sich einige Personen im Parkbereich aufgehalten haben. Die Polizei sucht diese Zeugen. Bitte melden Sie sich bei der Polizei in Lebenstedt unter der Rufnummer 05341/18970.



18.03.2019 – 12:22

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.03.2019. Fahrzeugführerin schob in Wolfenbüttel einen haltenden Pkw gegen einen Parkscheinautomaten, eine leicht verletzte Person.
Salzgitter (ots)

Wolfenbüttel, Harztorwall, 17.03.2019, 20:35 Uhr.

Aus derzeit nicht bekannten Gründen fuhr eine 21-jährige Fahrerin eines VW Golf auf einen am Fahrbahnrand wartenden Audi A 3 auf. Auf Grund der Wucht des Aufpralles wurde schließlich der Audi der 31-jährigen Fahrerin auf den Gehweg geschoben. Im weiteren Verlauf stieß der Wagen gegen einen Parkscheinautomaten, der hierdurch beschädigt wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 9.000 Euro. Die Verursacherin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.



18.03.2019 – 12:40

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.03.2019. Täter beschädigen in Salzgitter Bad eine Fensterscheibe ein.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Bad, Vorsalzer Straße, 17.03.2019, 20:55 Uhr.

Die Polizei ermittelt derzeit gegen einen Mann, der mit zwei Steinen versucht hatte, eine Fensterscheibe eines Büros einzuwerfen. Bei der Tatausführung soll er zuvor die Steine aus seiner Jackentasche geholt haben und damit die Tat begangen haben. Die Scheibe wurde hierdurch beschädigt, es entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.



18.03.2019 – 13:13

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.03.2019. Länderübergreifende Schwerpunktkontrollen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit.
Salzgitter (ots)

Beamte der Polizei führten in der Stadt Salzgitter und in den Landkreisen Wolfenbüttel und Peine anlässlich der länderübergreifenden Aktionswoche Schwerpunktkontrollen durch. Diese Kontrollen wurden sowohl in den Medien als auch auf den Social Media Kanälen der Polizei begleitet und angekündigt. Ziel dieser Verkehrssicherheitsarbeit war es, die Unfälle mit schwer verletzten Personen zu senken sowie Unfälle mit schweren Kopfverletzungen bei motorisierten Zweiradfahrern zu reduzieren. Neben der Zielrichtung Gurtverstöße wurden auch Helmverstöße sowie eine Nutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt geahndet. Insgesamt konnten auf Inspektionsebene 188 Fahrzeuge überprüft werden. 73 Fahrzeugführer hatten keinen Gurt angelegt und 31 Fahrzeugführer nutzten während der Fahrt ihr Mobiltelefon. Die Polizei wird auch in Zukunft Kontrollen dieser Art durchführen. Unser Ziel ist es, den Straßenverkehr sicherer zu machen.



18.03.2019 – 14:13

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.03.2019. Polizei ermittelt nach Unfallflucht in Salzgitter.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Parkplatz vor dem Rathaus Salzgitter, 12.03.2019, 10:50-11:50 Uhr.

Derzeit ermittelt die Polizei in Salzgitter wegen einer Verkehrsunfallflucht. Der geschädigte Pkw, ein grauer Opel Agila, wurde von dem 43-jährigen Fahrzeugführer in einer Parkbucht vor dem Rathaus abgestellt. Nachdem der Besitzer nach einer Stunde zu seinem Pkw zurückkehrte, bemerkte er den Schaden. Am linken vorderen Kotflügel, am Radlauf und im Bereich der dortigen Stoßstange waren in einer Höhe bis 70 cm Beschädigungen erkennbar. Eine Ermittlung ergab, dass der Verursacher des Schadens ein blaues Fahrzeug gewesen sein könnte. Die Schadenshöhe beträgt mindestens 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter unter der Rufnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.



19.03.2019 – 10:06

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 19.03.2019
Peine (ots)

Einbruch in Schulgebäude

Zwischen Samstag, 14:10 Uhr, und Montag, 06:55 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in ein Schulgebäude am Friedrich- Ebert- Platz in Peine ein. Nachdem die Täter ein Kellerfenster gewaltsam geöffnet hatten, gelangten sie in das Gebäude. Sie entwendeten einen Safe mit Bargeld und flüchteten anschließend. Zur Schadenshöhe können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

PKW zerkratzt

Einen in der Mörikestraße in Groß Lafferde abgestellten BMW zerkratzten bislang unbekannte Personen zwischen Samstag, 13:00 Uhr, und Sonntag, 09:00 Uhr. Es wurde hierdurch ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro verursacht.

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Am Montagnachmittag, um 15:50 Uhr, ereignete sich zwischen Vechelde und Denstorf ein Verkehrsunfall. Ein 64- jähriger Ilseder fuhr mit seinem PKW von Vechelde in Richtung Denstorf und musste kurz vor der Kanalbrücke verkehrsbedingt anhalten. Weil ein 30- jähriger PKW- Fahrer aus Ilsede dies zu spät erkannte, fuhr er auf das Fahrzeug des 64- Jährigen auf. Dieser wurde dadurch leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

Verkehrsunfall - PKW kommt auf Kreisel zum Stehen

Am frühen Dienstagmorgen, gegen 01:30 Uhr, ereignete sich am Ascherslebener Kreisel in Peine ein Verkehrsunfall. Ein 38- jähriger aus Hohenhameln befuhr die Duttenstedter Straße in Richtung der Ostrandstraße. Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam er im Kreisverkehr nach links von der Fahrbahn ab. Sein Fahrzeug überfuhr zunächst die Beschilderung und kam anschließend auf dem Kreisel zum Stehen. Durch den Unfall wurde der Hohenhamelner leicht verletzt. Sein PKW musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.



19.03.2019 – 10:06

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 19.03.2019
Wolfenbüttel (ots)

Bei Einbruch Zigarettenautomat entwendet

Zu einem Einbruch in ein Restaurant kam es zwischen Freitag, 11:00 Uhr, und Sonntag, 10:30 Uhr in der Straße "Im Gewerbegebiet" in Schladen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten und entwendeten im Anschluss einen Zigarettenautomaten. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Die Schadenshöhe beträgt ca. 3.000 Euro.



19.03.2019 – 10:13

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.03.2019. Fahrradfahrerin wird bei Unfall in Salzgitter leicht verletzt.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Zum Salzgittersee, 18.03.2019, 15:40 Uhr.

Die 39-jährige Fahrerin eines Hyundai befuhr die Straße Zum Salzgittersee und beabsichtigte an der Einmündung zur Kattowitzer Straße nach rechts abzubiegen. Beim Abbiegen übersah sie offensichtlich die kreuzenden 28-jährige Radfahrerin. Auf Grund des Zusammenstoßes verletzte sich die Radfahrerin leicht und musste in das örtlichen Klinikum gefahren werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 550 Euro.



19.03.2019 – 10:20

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.03.2019. Täter brachen in eine Parzelle eines Kleingartenvereines in Salzgitter Ringelheim ein.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Ringelheim, Alte Heerstraße, 14.03.2019, 15:00 Uhr-17.03.2019, 18:00 Uhr.

Die Täter verschafften sich einen gewaltsamen Zugang zum Geräteschuppen und entwendeten offensichtlich eine Motorsäge und andere Gartengeräte. Die Schadenshöhe beträgt ca. 150 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter-Bad unter der Rufnummer 05341/8250 in Verbindung zu setzen.



19.03.2019 – 18:46

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 19.03.2019. Verkehrsunfall in Salzgitter mit einer offensichtlich schwer verletzten Fahrerin, Vollsperrung der K58.
Salzgitter (ots)

Kreisstraße 58 zwischen Berel und Lesse, 19.03.2019, 14:05 Uhr.

Gegen 14:05 Uhr befuhr eine 60-jährige Fahrerin eines BMW die Kreisstraße 58, aus Lesse kommend, in Fahrtrichtung Berel. Aus derzeit ungeklärter Ursache kam die Frau mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, streife anfänglich zwei Bäume und stieß im Anschluss frontal gegen einen dritten Baum. Die Frau wurde von Ersthelfern aus ihrem Fahrzeug geborgen und erstversorgt.

Zur weiteren Versorgung der Frau noch an der Unfallstelle musste ein Notarzt angefordert werden. Ein Rettungswagen verbrachte die Fahrerin mit schweren Verletzungen in das örtliche Krankenhaus. Derzeit kann eine Lebensgefahr weder ausgeschlossen noch bestätigt werden. Für die Versorgung der Frau und der Bergung des Fahrzeuges musste die Kreisstraße voll gesperrt werden. Zum Zwecke der Beweissicherung und Ermittlung der Unfallursache stellten die Beamten den Pkw sicher. Ein Sachverständiger wurde zur Ermittlung der Unfallursache beauftragt.



20.03.2019 – 09:38

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 20.03.2019
Peine (ots)

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Am Dienstag, gegen 10:45 Uhr, kam es in der Eichstraße in Ilsede zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 72- jährige Ilsederin befuhr die Eichstraße in Groß Ilsede und wollte nach links auf einen Parkplatz am dortigen Rathaus abbiegen. Hierbei übersah sie jedoch den entgegenkommenden PKW eines 30- Jährigen aus Ilsede. Es kam zum Zusammenstoß der beiden PKW, wodurch zwei Personen leicht verletzt wurden. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Am Dienstag, um 14:00 Uhr, kam es in der Peiner Straße in Wendeburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Ford Transit. Eine 19- jährige aus Wendeburg befuhr mit ihrem PKW die Peiner Straße in Richtung Rothbergstraße und musste aufgrund Gegenverkehrs zunächst hinter am rechten Fahrbahnrand parkenden Fahrzeugen anhalten. Als alle Fahrzeuge passiert hatten, wollte sie an den parkenden Fahrzeugen vorbeifahren, stieß aber in diesem Moment gegen den Ford Transit eines 64- jährigen aus Laatzen, welcher wiederrum ihr Fahrzeug überholen wollte. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand aber ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Die Polizei Wendeburg sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zu diesem machen können. Die Polizei ist unter der Telefonnummer 05303/ 2004 erreichbar.



20.03.2019 – 09:39

POL-SZ: Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Wolfenbüttel vom 20.03.2019
Wolfenbüttel (ots)

Einbrüche in Gartenlauben

In der Zeit zwischen Sonntag, 10:00 Uhr, und Montag, 16:10 Uhr, kam es zu mehreren Aufbrüchen von Gartenlauben in einem Kleingartenverein in der Leipziger Straße in Wolfenbüttel. Bislang unbekannte Täter gelangten über gewaltsam geöffnete Fenster und Türen in die Gartenlauben und durchsuchten diese anschließend. Zu eventuellem Diebesgut und einer Schadenshöhe können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht werden.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Wolfenbüttel, Telefon 05331/ 9330, in Verbindung zu setzen.

PKW zerkratzt

Einen Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro verursachten unbekannte Täter, indem sie einen Skoda Kodiag zerkratzten. Der PKW war in der Schlegelstraße in Wolfenbüttel am Fahrbahnrand abgestellt. Die Tat ereignete sich zwischen Montag, 17:30 Uhr, und Dienstag, 08:30 Uhr.



20.03.2019 – 13:13

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 20.03.2019. Polizei in Gebhardshagen kontrolliert Fahrzeugführer und ermittelt nun in mehreren Verfahren gegen den Mann.
Salzgitter (ots)

Gebhardshagen, Landesstraße 472, 19.03.2019, 12:00-13:30 Uhr.

Die Polizei in Gebhardshagen ermittelt gleich in mehreren Verfahren, nachdem von ihnen ein 25-jähriger Fahrzeugführer angehalten und kontrolliert wurde.

Bei dem Mann stellten die Beamten Auffälligkeiten fest und führten einen Drogenvortest durch. Hierbei erhärtete sich der Verdacht auf einen Konsum von Drogen. Dem Mann musste daraufhin eine Blutprobe entnommen werden. Zudem fanden die Beamten bei einer Durchsuchung des Mannes in den Diensträumen Amphetamin in einem Klemmleistenbeutel auf. Diesen hatte er in seiner Kleidung versteckt. Die Drogen beschlagnahmte die Polizei. Eine weitere Ermittlung der Polizei ergab, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen den Mann leitete die Polizei mehrere Ermittlungsverfahren ein.



20.03.2019 – 13:45

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 20.03.2019. Polizei führte zur Erhöhung der Verkehrssicherheitsarbeit eine Geschwindigkeitsmessung durch.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Gebhardshagen, Nord-Süd-Straße, 19.03.2019, 09:30-11.00 Uhr.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit führte die Polizei in Gebhardshagen eine Geschwindigkeitsmessung in einer 60 km/h Zone durch. Von 60 gemessenen Fahrzeugen hielten sich 17 Fahrer nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit, obwohl erst bei einer Geschwindigkeit ab 78 km/h eingeschritten wurde. Die an diesem Tag gemessene höchste Geschwindigkeit betrug 107 km/h. Der Fahrer muss nun mit einem Fahrverbot rechnen. Ein Fahrer hatte sich nicht angeschnallt. Die Polizei appelliert an die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Überschreitungen können die Ursache für schwere Unfälle sein.



20.03.2019 – 13:58

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 20.03.2019. Seitenscheibe eines Pkw in Salzgitter eingeschlagen, Zeugen gesucht.
Salzgitter (ots)

Salzgitter, Lebenstedt, Swindonstraße, 17.03.2019, 13.00 Uhr - 19.03.2019, 06:45 Uhr.

Ein in der Swindonstraße abgestellter Opel Corsa wurde beschädigt, nach dem der Täter eine Seitenscheibe eingeschlagen hatte. Er verursachte hierdurch einen Schaden in Höhe von 800 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lebenstedt unter der Rufnummer 05341/18970 in Verbindung zu setzen.



20.03.2019 – 14:10

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 20.03.2019. Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Braunschweig und des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad.
Salzgitter (ots)

Polizei Salzgitter-Bad nimmt 40-jährige Tatverdächtige nach Betrugsserie fest.

Eine 40-jährige Beschuldigte steht im Verdacht, seit Mitte 2017 mehrere Warenbetrugstaten begangen zu haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe sie über eine Internetauktionsplattform hochwertige Elektronikartikel zum Kauf angeboten. Die jeweiligen Käufer der Geräte überwiesen daraufhin zumeist hohe dreistellige Summen an die Tatverdächtige, die jedoch die angebotenen Waren - wie von vornherein geplant - nicht versendete. Ermittlungen der Polizei in Salzgitter-Bad führten zur Feststellung und Identifizierung der dringend Tatverdächtigen, die weitgehend geständig ist. Die 40-jährige Frau ist der Polizei bereits aus der Vergangenheit bekannt. Seit 2012 ermittelte die Polizei mehrfach gegen die Frau. Es handelt sich um mittlerweile drei Tatserien, die zu einer Gesamtschadenshöhe im unteren fünfstelligen Bereich führten. Die Frau wurde bereits 2018 von einem Amtsgericht wegen mehrfachen Betrugs zu einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt, setzte ihre Taten aber unbeeindruckt fort. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig ordnete nun das Amtsgericht Salzgitter gegen die Frau Untersuchungshaft wegen Wiederholungsgefahr an.



20.03.2019 – 16:02

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 20.03.2019

Bild

Peine (ots)

Eigentümer von Fahrrad gesucht

Am 27.02.2019, um 00:10 Uhr, kontrollierte eine Streifenbesatzung einen Fahrradfahrer in der Innenstadt von Peine. Die Angaben, die er zum Fahrrad machte, erwiesen sich nach weiteren Ermittlungen als falsch. Es wird davon ausgegangen, dass das Fahrrad zuvor gestohlen wurde. Es handelt sich um ein weißes Damenfahrrad der Marke Excelsior.

Wem gehört das Fahrrad oder wer kann Hinweise zum Eigentümer geben? Die Polizei Peine ist unter der Telefonnummer 05171/ 9990, erreichbar.


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth (www.funkfrequenzen01.de)
© 03/2019

Veröffentliche Textbeiträge: ots Originaltext: Polizei Salzgitter Digitale Pressemappe