Das Wetter in Deutschland immer aktuell mit Wettervorhersage und Unwetterwarnungen


Wetter
Salzgitter  Lebenstedt

Vorhersage 24 Stunden - 7 Tage - 14 Tage

Wetter Deutschland - 
Wettervorhersage heute

Echtzeit Blitzkarte

Niederschlagsradar Deutschland

 


Bitte hier klicken!
Aktualisierung 13.06.2018 KW 24 / Nächste 20.06.2019 KW 25 ca. 17:00 Uhr

Deutschlandwetter-aktuell

Nach kurzer Wetterberuhigung heute kommen am Freitag von Westen und Südwesten her wieder vermehrt kräftige Schauer und Gewitter auf, die am Wochenende die Osthälfte erreichen.

"Auch in den nächsten Tagen bleiben wir am Rande von Tief Klaus in einer südwestlichen Strömung. Zwischenhoch Sybille zieht rasch nach Osten ab, sodass zum Wochenende hin in schwülwarmer Luft erneut kräftige Gewitter von Südwesten her übergreifen. Auch am Anfang der nächsten Woche ändert sich an der Großwetterlage nicht viel - es bleibt sehr warm bis heiß und die Gewitter, wenn auch mal seltener bleiben auf dem Programm."

Deutschlandvorhersage:

Heute zunächst nach Osten abziehende Schauer. Sonst oft heiter und trocken. Später bevorzugt von Sachsen-Anhalt bis nach Baden-Württemberg wechselnd bewölkt und erneut einzelne Gewitter. Auch im Westen und Nordwesten am Nachmittag und Abend Schauer oder kurze Gewitter. Dabei dort mäßiger, teils auch frischer Wind mit starken, bei stärkeren Schauern auch einzelnen stürmischen Böen. Höchstwerte zwischen 22 Grad und 28 Grad, an den Küsten etwas kühler. 
In der Nacht zum Freitag locker bewölkt, teils klar und zunächst überall trocken. Im Verlauf der Nacht vom Niederrhein bis zur Nordsee einzelne Schauer. Tiefstwerte zwischen 15 und 8 Grad.

Am Freitag im Osten und Südosten überwiegend sonnig und trocken. Ansonsten im Nordwesten und Westen zeitweise schauerartiger Regen, teils mit Blitz und Donner. Am Nachmittag und Abend vom Südwesten bis zur nördlichen Mitte häufiger Schauer und Gewitter, teils kräftig ausfallend. Höchsttemperatur 27 bis 32 Grad, im Osten und Südosten örtlich bis 34 Grad. Unmittelbar an den Küsten kühler mit 19 bis 24 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis Ost. 
In der Nacht zum Samstag im Osten und Südosten weitgehend trocken, sonst teils kräftiger gewittriger Regen, lokal mit Unwetterpotential durch Starkregen. Tiefstwerte zwischen 20 und 12 Grad.

Am Samstag im Osten und Südosten anfangs teils freundlich. Sonst bei wechselnder Bewölkung vielerorts Schauer und Gewitter. Am Nachmittag und Abend in der Osthälfte teils schwere Gewitter mit Unwetterpotential. In der Westhälfte nur noch 20 bis 26 Grad, sonst 26 bis 33 Grad, in der Lausitz örtlich um 35 Grad. Von Süd auf West bis Nordwest drehender, schwacher bis mäßiger Wind. In Gewitternähe zumindest Sturmböen.
In der Nacht zum Sonntag in der Südosthälfte noch Schauer und Gewitter. Sonst abklingende Schauer- und Gewittertätigkeit und teils klar. Abkühlung auf 18 bis 9 Grad.

Am Sonntag wechselnd, im Süden auch stärker bewölkt und vor allem von den Alpen bis zu den zentralen Mittelgebirgen Schauer oder Gewitter. Sonst meist trocken. Höchstwerte zwischen 20 Grad an den Küsten und bis 28 Grad in Südbrandenburg. Meist schwacher West- bis Nordwestwind.
In der Nacht zum Montag im Süden im Verlauf oft gering bewölkt oder klar und weitgehend trocken. Abkühlung auf 14 bis 7 Grad.

Am Montag häufig heiter bis wolkig und meist trocken. Im Süden und Osten sowie in der östlichen Mitte im Tagesverlauf stärkere Quellbewölkung und besonders aus den Bergen heraus einzelne Schauer oder Gewitter. Auch Richtung Nordsee vereinzelte kurze Schauer nicht ausgeschlossen. Erwärmung auf 24 bis 29 Grad, zwischen Emsland und Vorpommern 20 bis 25 Grad. Überwiegend schwachwindig.
In der Nacht zum Dienstag meist gering bewölkt oder klar, nur gebietsweise wolkig, aber kaum noch Schauer/Gewitter. Tiefstwerte 15 bis 8 Grad.


Wetterwarnungen:

Donnerstag, 13.06.2019, 11:00 Uhr

Sommerlich mit wechselhaftem Einschlag, dabei immer mal wieder Gewitter unterschiedlicher Intensität. 
 

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 15.06.2019, 24:00 Uhr
Am Freitag im Nordwesten sowie später über den Mittelgebirgen und im Südwesten einzelne Gewitter mit Starkregen, Sturmböen und Hagel gering wahrscheinlich. Erst in der Nacht zum Samstag weiter steigende Gewittertätigkeit mit Unwetterpotential. 

Am Samstag zunächst im Norden teils starke Gewitter, vereinzelt auch schwere Gewitter mit heftigem Starkregen über 25 mm, schweren Sturmböen und Hagel um 3 cm (Unwetter). 
Im Tagesverlauf im Süden und Osten erneut Gewitterbildung. Unwetter gering wahrscheinlich. 
 

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 17.06.2019
Am Sonntag besonders im Süden und Südosten sowie im zentralen Mittelgebirgsraum teils kräftige Gewitter wahrscheinlich. Dabei primär Gefahr durch Starkregen (lokale Unwettergefahr), aber auch Hagel und Sturmböen nicht ausgeschlossen. 

Am Montag im Süden und Osten vornehmlich aus dem Bergland heraus einzelne Gewitter wahrscheinlich. 
 

Ausblick bis Mittwoch, 19.06.2019
Auch am Dienstag im Osten und Süden Gefahr einzelner Gewitter. Am Mittwoch auch in den übrigen Landesteilen allmählich zunehmende Gewitterneigung. 
 

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 20.06.2019


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth
© 06/2019
Quelle: Offenbach Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD)