Das Wetter in Deutschland immer aktuell mit Wettervorhersage und Unwetterwarnungen
Wetter
Salzgitter  Lebenstedt

Vorhersage 24 Stunden - 7 Tage - 14 Tage

Wetter Deutschland - 
Wettervorhersage heute

Echtzeit Blitzkarte

Niederschlagsradar Deutschland

 


Bitte hier klicken!
Aktualisierung 22.10.2020 KW 43 / Nächste 29.10.2020 KW 44 ca. 18:30 Uhr

Vorhersage für Deutschland und Niedersachsen, Bremen

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 22.10.2020, 17.35 Uhr

An der Südflanke eines nach Südskandinavien ziehenden Tiefs gelangt sehr milde Meeresluft nach Deutschland. Die wellende Kaltfront des Tiefs greift im Laufe des Tages auf die mittleren Landesteile über und gerät dort ins Schleifen. 

WIND/STURM:
Heute Nachmittag und Abend an den Küsten sowie im angrenzenden Binnenland steife bis stürmische Böen (Bft 7 bis 8) aus Südwest. In Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge stürmische Böen oder Sturmböen, auf dem Brocken anfangs Orkanartige Böen (Bft 11). 
Am Nachmittag und Abend im Binnenland und in den Niederungen abnehmender Wind, später nur noch an der Nordsee steife bis stürmische Böen, auf einigen exponierten Gipfeln stürmische Böen oder Sturmböen.
In der Nacht zum Samstag allmählich weiter abnehmender Wind.

GEWITTER:
Heute Nachmittag und am Abend bis in die kommende Nacht hinein im Westen und in den mittleren Landesteilen einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit kleinkörnigem Hagel und mit Sturmböen.

DAUERREGEN:
Im Südschwarzwald und am Hochrhein von heute Abend bis in die Nacht zum Samstag Dauerregen mit 30 bis 50 mm Niederschlag.

NEBEL:
Im Südosten und im Nordwesten in der Nacht zum Freitag gebietsweise dichter Nebel.

Vorhersage - heute

An den Küsten sowie auf Berggipfeln stürmische Böen oder Sturmböen, auf dem Brocken anfangs orkanartige Böen. Bis zum Abend im Westen einzelne Gewitter.

Heute Abend meist wechselnd bewölkt. Im Westen und Südwesten aufkommender schauerartiger Regen, im Westen in Verbindung mit Gewittern. Temperaturen im Norden um 15, sonst um 18 Grad. Schwacher bis mäßiger, im Norden frischer Südwestwind mit starken Böen. An der Küste und im höheren Bergland in Böen stürmisch. 
In der Nacht zum Freitag von Westen und Südwesten bis zu Oder und Neiße dichte Wolken und ostwärts ausgreifender Regen, anfangs auch einzelne Gewitter. In Südostbayern sowie nördlich einer Linie Niederrhein-Vorpommern meist trocken und einige Wolkenlücken. Temperaturrückgang auf 13 bis 7 Grad. 

Vorhersage - morgen

Am Freitag zunächst meist stark bewölkt oder bedeckt, im Südosten, im Tagesverlauf auch im Norden Auflockerungen. Von Südwesten und Westen bis nach Mitteldeutschland gebietsweise Schauer oder Regen mit Schwerpunkt im Südwesten und Westen, einzelne kurze Gewitter nicht ausgeschlossen. Im übrigen Land trocken. Temperaturmaxima 14 bis 19 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, an den Küsten einzelne starke Böen. 
In der Nacht zum Samstag zunächst oft dichte Wolken und gebietsweise Regen oder Schauer, später von Westen nachlassend und Wolkenauflockerungen. Tiefsttemperaturen 11 bis 7 Grad. 

Vorhersage - übermorgen

Am Samstag wechselnd, anfangs auch stärker bewölkt und vor allem nach Osten zu anfangs noch etwas Regen, im Küstenumfeld auch einzelne Schauer. Mittags und nachmittags zunehmende Auflockerungen, nach Südosten zu auch länger sonnig und nur noch vereinzelte Schauer. Höchsttemperaturen 13 bis 18 Grad. Schwacher Wind aus südlichen Richtungen, im Küstenumfeld später böig auffrischend mit steifen Böen an der Nordsee. 
In der Nacht zum Sonntag im Süden häufig gering bewölkt oder klar, nach Nordwesten und Norden dichtere Wolken und später im Nordseeumfeld etwas Regen möglich. Im Süden und Südosten stellenweise Nebel. Temperaturminima im Nordwesten um 12, sonst 10 bis 3 Grad mit lokalem Bodenfrost im Alpenvorland. Schwacher Wind aus südlicher Richtung, im Süden auf Südost drehend. Auf dem Brocken zumindest Sturmböen aus Südwest, auch an der Nordsee stürmische Böen aus Südwest bis Süd.

Vorhersage - 4.Tag

Am Sonntag im Norden und Westen viele Wolken und gebietsweise Regen oder Schauer, allmählich etwas nach Südosten vorankommend. Im Süden und Osten nach Nebelauflösung teils sonnig, später wolkiger, aber trocken. Tageshöchsttemperaturen 14 bis 20 Grad. Schwacher bis mäßiger, in der Westhälfte zeitweise stark böig auffrischender Wind aus Süd bis Südwest, im Osten und Süden aus Südost. Im Nordwesten und Westen einzelne steife Böen, an der Nordsee stürmische Böen aus Süd bis Südwest. 
In der Nacht zum Montag allmählich ostwärts vorankommender Regen, an der Nordsee kurze Gewitter. Im Schwarzwald sowie dem westlichen Alpenrand längere Zeit Regen. Tiefstwerte 12 Grad an der Küste bis 2 Grad im Bayerischen Wald, dort lokal Bodenfrost. In Hochlagen der Alpen Sturmböen, sonst nachlassender Wind.



Vorhersage für Niedersachsen und Bremen

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 22.10.2020, 18.34 Uhr

Am Rande von Tiefs zunächst über der Nordsee, später vom Nordatlantik herkommend herrscht wechselhaftes Wetter in Niedersachsen und Bremen. 

WIND: 
An der See sowie bei kräftigen Schauern WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest, auf den Inseln darüber hinaus auch STÜRMISCHE BÖEN um 65 km/h (Bft 8). Am späteren Abend deutliche Windabnahme.

GEWITTER:
Bis in den späteren Abend sowie am Freitagnachmittag vereinzelt Gewitter mit Böen von 55 bis 65 km/h (Bft 7 bis 8) und Starkregen um 15 l/qm innerhalb kurzer Zeit. 

Vorhersage - heute

Windig; vereinzelt Gewitter

Heute Nachmittag und Abend Wechsel aus Sonne und Wolken. Vor allem im Süden und Osten aufkommende Schauer, teils kurze Gewitter. Temperaturen von 16 bis 19. Anfangs mäßiger, an der See und im Bergland frischer südwestlicher Wind, am Abend im Binnenland nachlassend.

In der Nacht zum Freitag besonders im Süden noch Schauer, wo es nach Schauern abtrocknet, können Dunstfelder entstehen. Abkühlung auf 9 bis 13 Grad. Schwacher, auf den Inseln mäßiger bis frischer Wind um Südwest.

Vorhersage - morgen

Am Freitag überwiegend wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern. Zwischen Weser-Leine-Bergland und dem Raum Braunschweig stark bewölkt und zeitweise Regen, der schauerartig oder gewittrig verstärkt sein kann. Höchstwerte bei milden 14 Grad auf den Inseln bis 17 Grad im Süden. Schwacher bis mäßiger, an der See teils frischer Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Sonnabend Wolkenverdichtung und im direkten Küstenumfeld etwas Regen, sonst in der Nordhälfte einige Tropfen, im Süden dagegen meist trocken. Abkühlung auf Werte zwischen 8 und 11 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See anfangs frischer Südwestwind. 

Vorhersage - übermorgen

Am Sonnabend stark bewölkt. Zunächst noch etwas Regen, ab spätem Vormittag dann meist trocken. Höchstwerte 13 bis 16 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer Wind aus West bis Südwest. 

In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt. Zum Morgen von den Niederlanden her etwas Regen. Temperaturminima 8 bis 13 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer Wind aus Südwest bis Süd. 

Vorhersage - 4.Tag

Am Sonntag in der Nordwesthälfte stark bewölkt und von der Ems her regnerisch, im Südosten dagegen freundliche Abschnitte und meist trocken. Höchstwerte 15 bis 19 Grad. Frischer bis starker Wind aus südlichen Richtungen. Auf den Inseln böig. 

In der Nacht zum Montag stark bewölkt und nach Osten ausgreifender Regen. Tiefstwerte 7 bis 10 Grad. Mäßiger bis frischer Südwind. 


Wetterwarnungen:

Donnerstag, 22.10.2020, 16:00 Uhr

Am Freitag im Südschwarzwald Dauerregen, am Montag an den Alpen nicht ausgeschlossen. Sonst ruhig mit zeitweiligen Sturmböen auf den Bergen und an der Nordsee.
 

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 24.10.2020, 24:00 Uhr
Am Freitag vor allem im Südschwarzwald Dauerregen wahrscheinlich. Sonst keine markanten Wettergefahren.

Am Samstag keine markanten Wetterereignisse.
 
 

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 26.10.2020
Am Sonntag in exponierten Berglagen und auf exponierten Inselabschnitten der Nordsee einzelne markante Böen nicht ausgeschlossen. Auf den Alpengipfeln vor allem in der Nacht auf Montag Föhnsturm. 

Am Montag geringes Potential für Dauerniederschläge am Alpenrand.
 

Ausblick bis Mittwoch, 28.10.2020
Am Dienstag und vor allem am Mittwoch auf den Nordseeinseln und in höheren Berglagen Möglichkeit für markant böigen Südwestwind.
 

Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 29.10.2020, 18:00 Uhr


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth
© 10/2020
Quelle: Offenbach Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD)