Das Wetter in Deutschland immer aktuell mit Wettervorhersage und Unwetterwarnungen
Wetter
Salzgitter  Lebenstedt

Vorhersage 24 Stunden - 7 Tage - 14 Tage

Wetter Deutschland - 
Wettervorhersage heute

Echtzeit Blitzkarte

Niederschlagsradar Deutschland

 


Bitte hier klicken!
Aktualisierung 22.09.2022 KW 38 / Nächste 29.09.2022 KW 39 ca. 18:00 Uhr

Vorhersage für Deutschland

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 22.09.2022, 18.33 Uhr

Im Einflussbereich eines sich langsam ins östliche Mitteleuropa verlagernden Hochdruckgebietes kann sich die eingeflossene polare Meeresluft allmählich erwärmen. 

NEBEL:
In der Nacht zum Freitag vor allem in Gewässernähe Ost- und Süddeutschlands sowie in den mittleren Landesteilen erneut streckenweise dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. 

FROST:
In der Nacht zum Freitag und Freitagfrüh vor allem im Osten, Süden sowie im Bergland recht verbreitet wieder Frost in Bodennähe bis -5 Grad, vereinzelt auch leichter Luftfrost um -1 Grad.
 

Vorhersage - heute
Nachts erneut regional Nebel und Frost in Bodennähe, vereinzelt Luftfrost. Morgen von Nordwesten dichtere Bewölkung, im Südosten am meisten Sonne. Meist trocken.

In der Nacht zum Freitag von Nordwesten bis zur Mitte harmlose Wolkenfelder. Sonst gering bewölkt und gebietsweise Nebel. Temperaturrückgang auf 7 bis 1 Grad, an den Küsten um 10 Grad, vor allem im Osten und Süden gebietsweise Frost in Bodennähe, vereinzelt auch leichter Luftfrost. 
 

Vorhersage - morgen
Am Freitag in der Nordwesthälfte einige dichtere Wolkenfelder, aber auch Sonne. Sonst nach Nebelauflösung öfters heitere Abschnitte besonders nach Südosten zu, insgesamt meist trocken. Tageshöchstwerte 16 bis 20 Grad, im Südwesten bis 22 Grad. Überwiegend schwacher Wind aus südlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag im Süden und Osten anfangs teils gering bewölkt, örtlich Nebel. Sonst weitere Bewölkungszunahme, aber nur im äußersten Nordwesten und Westen sowie im Südwesten etwas Regen oder einzelne Schauer. Tiefstwerte 11 bis 5 Grad, in Ost- und Südbayern teils nur 3 Grad.
 
 

Vorhersage - übermorgen
Am Samstag wechselnd bis stark bewölkt, im Süden, Nordwesten und Westen gelegentlich Regen oder Regenschauer, im Südwesten einzelne Gewitter nicht auszuschließen. Höchsttemperaturen 14 bis 20 Grad. Schwacher, teils mäßiger Wind aus Süd bis Südwest. 
In der Nacht zum Sonntag meist wolkig bis stark bewölkt, örtlich größere Auflockerungen, dann Nebelgefahr. Gebietsweise Schauer, im Südwesten geringes Gewitterrisiko. Im Osten meist trocken. Temperaturrückgang auf 11 bis 6 Grad. 
 

Vorhersage - 4.Tag
Am Sonntag viele Wolken und gebietsweise schauerartige Regenfälle, lokal eingelagerte Gewitter. Im Nordosten und Osten zeitweise Sonne und kaum Regen. Temperaturmaxima 14 bis 20 Grad. Meist schwachwindig. 
In der Nacht zum Montag im Südosten weiterer Regen, sonst teils aufgelockert, kaum Schauer und örtlich Nebel. Abkühlung auf 10 bis 5, an der See um 12 Grad.




Vorhersage für Niedersachsen und Bremen

Wetterlage

Letzte Aktualisierung: 22.09.2022, 14.17 Uhr

Hochdruckeinfluss bestimmt das Wetter in Niedersachsen und Bremen. 

Es werden keine Wettergefahren erwartet. 
 

Vorhersage - heute
Ruhiges Hochdruckwetter, tagsüber Sonne und Wolken

Heute Nachmittag Sonnenschein und lockere Quellwolken. Temperatur am Nachmittag bei 15 bis 19 Grad. Meist schwacher Wind aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag zunächst gering bewölkt, später verdichtet sich die Bewölkung von Westen. Abkühlung auf 3 bis 8 Grad, auf den Inseln um 11 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Südwind.

Vorhersage - morgen
Am Freitag anfangs vor allem in der Osthälfte noch einige Wolkenlücken, ansonsten zunehmend dichte Wolken. Zum Abend kann es im Westen etwas regnen. Höchstwerte 16 bis 19 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Süd bis Südost.

In der Nacht zum Sonnabend meist dicht bewölkt, von Westen zeitweise Regen. Temperaturminima bei 6 bis 10 Grad mit den niedrigeren Werten im Osten, auf den Inseln teils 12 Grad. Schwachwindig, an der See teils mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.
 

Vorhersage - übermorgen
Am Sonnabend oft dicht bewölkt, zeitweise regnet es. Tageshöchsttemperatur 15 bis 17 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.

In der Nacht zum Sonntag teils dichte Wolken mit Regen, teils gibt es auch Auflockerungen. Tiefstwerte um 8 Grad, auf den Nordseeinseln um 12 Grad. Dort mäßiger Nordwest- bis Nordwind, ansonsten schwachwindig.
 

Vorhersage - 4.Tag
Am Sonntag neben freundlichen Abschnitten zeitweise dichte Wolken und Regenschauer, möglicherweise auch einzelne kurze Gewitter. Tageshöchstwerte zwischen 15 und 18 Grad. Schwacher, an der See teils mäßiger Wind, vorherrschend aus nordwestlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag lockert es auf, vereinzelt gibt es noch Schauer. Tiefstwerte von 7 bis 10 Grad. Schwacher bis mäßiger Westwind.


Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland:

 Donnerstag, 22.09.2022, 16:00 Uhr

Ab dem Wochenende unbeständiges Wetter mit Schauern und einzelnen Gewittern. Nächste Woche im Südosten Dauerregen (bis hin zu Unwetter) möglich.
 

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 24.09.2022, 24:00 Uhr
Am Freitag keine signifikanten Wettererscheinungen. In den Morgenstunden im Süden und Südosten Bodenfrost, vereinzelt auch Luftfrost.

Am Samstag im Südwesten sowie westlich des Rheins und dort vor allem über dem Bergland einzelne Gewitter; Starkregen bis 20 l/qm in kurzer Zeit nicht ganz auszuschließen.
 

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Montag, 26.09.2022
Am Sonntag vor allem im Süden einzelne Gewitter, Starkregen und/oder stürmische Böen aber nur wenig wahrscheinlich. 
Im Süden und Südosten Dauerregen mit Mengen bis 30 l/qm innerhalb von 12 Stunden nicht ganz ausgeschlossen.

Am Montag im Nordwesten auffrischender Südwestwind, dabei vor allem an der Nordsee Sturmböen Bft 8-9 möglich.
Im Süden und Südosten erneut einzelne Gewitter, lokal mit Starkregen. 
 

Ausblick bis Mittwoch, 28.09.2022
Generell unsichere Entwicklung. Im Süden, Südosten und Osten Dauerregenlage (30-50 l/qm/24 h) gering wahrscheinlich, Unwetter (50-80 l/qm/24 h) nicht ausgeschlossen. In den Alpen oberhalb 1200-1500 m im Verlauf Übergang zu Schneefällen. 


Irrtumer und Änderungen vorbehalten
Detlef Wipperfürth
© 09/2022
Quelle: Offenbach Wettervorhersagezentrale des Deutschen Wetterdienstes (DWD)